Verband für Bauen im Bestand gegründet: Wegweisende und zukunftsorientierte Kompetenzbündelung

Die Immobilienbranche ist verantwortlich für den Lebensraum von Milliarden von Menschen weltweit. Neben der Wirkung von Immobilien auf soziale Faktoren wie Gesundheit, Wohlbefinden und Quartiersqualität sind Gebäude aufgrund der verwendeten Baumaterialien und der eingesetzten technischen Ausrüstung für einen immens hohen CO2-Ausstoß verantwortlich. Ein bewusster Umgang mit diesen Ressourcen hat einen enormen Beitrag zum Klimaschutz. Die Fokussierung auf den Bestand bietet die Möglichkeit, graue Emissionen zu vermeiden und vorhandene Substanz sinnvoll zu nutzen.

Deswegen hat sich jetzt auf Initiative der Greyfield Group der Verband für Bauen im Bestand (BiB, www.fuerbauenimbestand.de) gegründet. Die Gründungsmitglieder* des BiB bündeln damit Kompetenzen und sind für ein gemeinsames, umfassendes und lebenszyklusbasiertes Verständnis von Bauen im Bestand. Die Gründungsmitglieder sind sich einig, dass die Lösung im Bestand liegt. Der Verein hat zum Ziel, diesem Thema eine Stimme zu geben. Sie ist notwendig, um zielgerichtet und wegweisend die entscheidenden Fortschritte und Marktstandards für den Bestand zu gewährleisten, die für die Erreichung der Klimaziele und Nachhaltigkeitsstrategie der Bundesrepublik notwendig und sinnvoll sind. 

Zur Vorsitzenden des BiB wurde Sarah Dungs, Geschäftsführerin der Greyfield Group, gewählt: „Die Herausforderungen sind vielfältig, und wir tragen mit unserem Handeln die Verantwortung für uns und die Zukunft. Wir müssen die Transformation hin zum Bestandsumbau akzeptieren und vorantreiben, um gemeinsam die Zukunft wertschöpfend gestalten zu können.“ „Die Identität einer Stadt entsteht über Jahrhunderte. Wenn wir weitermachen wie bisher, verlieren wir nicht nur den Geist unserer Städte, sondern auch unseren Planeten! Der Bestand ist der große Hebel und Neubau ist Luxus – und so sollten wir auch damit umgehen, sparsam“, ergänzt die 2. Vorsitzende des BiB, DianaAnastasija Radke, Managing Partner, KVL Bauconsult GmbH.

Weitere Vorstandsmitglieder sind Nicola Halder-Haß, geschäftsführende Gesellschafterin, Bricks&Beyond GmbH (im BiB zuständig für den Aufgabenbereich Politik) sowie Annabelle von Reutern, Head of Business Development, Concular GmbH (BiB-Zuständigkeit: zirkuläres Bauen).

Der Verband stellt eine zentrale Plattform dar, um die notwendigen Wege für Bestandsimmobilien zu ebenen. Dazu zählt insbesondere auch der Weg zu neuen Marktstandards sowie zu angepassten Normen und Verordnungen. Der BiB bietet darüber hinaus die notwendige Unterstützung und den Wissenstransfer für den Bestand an. Durch die gezielte Weiter- und Ausbildung von Fachkräften blickt der Verein wertschöpfend und zuversichtlich in die Zukunft. Er vernetzt die unterschiedlichen Interessen und Kenntnisse der Branche und bietet eine frei zugängliche Anlaufstelle für alle Interessierten zur gemeinsamen Lösung der Herausforderungen im Bestand.

Zum fachlichen Diskurs relevanter Themen richtet der Vorstand Kompetenzgruppen aus dem Kreis der Mitglieder ein. Die Inhalte des Vereins werden u.a. in Publikationen, Präsentationen, Vorträgen, Veranstaltungen, Aktivitäten, Schulungen und mit Lobby- und Netzwerkarbeit vermittelt. Aufgrund einer öffentlichen CO2-Buchführung und der Veröffentlichung seiner CO2-Bilanz ist der Verein der Transparenz verpflichtet und soll Vorbild bei der Nachhaltigkeitsdarstellung auch im Verbandswesen sein.

Thematisch passende Artikel:

Innenarchitekt*innen verbünden sich mit dem Verband für Bauen im Bestand

Der bdia bund deutscher innenarchitektinnen und innenarchitekten (www.bdia.de) und der Verband für Bauen im Bestand (www.fuerbauenimbestand.de) arbeiten zukünftig zusammen. Als einziger...

mehr

BAKA fordert Sanierungsplan für Bestandsimmobilien

In diesem Jahr feiert der Bundesarbeitskreis Altbauerneuerung e.V. (BAKA) sein 45-jähriges Jubiläum. Zu den Hauptanliegen des Vereins gehört es, Traditionen bei Bestandsimmobilien zu bewahren,...

mehr
12/2009 Kategorien und Arten der Bestandsmaßnahmen

Zukunft Bauen im Bestand

Das Forschungsprojekt Bestandsmaßnahmen sind Baumaßnahmen, die der Erhaltung oder Veränderung von Wohngebäuden und den dazugehörigen Freianlagen dienen. Die Kategorien Erhalten und Verändern und...

mehr
10/2008 BAU 2009 in München

Energieeffizientes Bauen im Bestand

Es gibt Themen, die prägend sind für die Zukunft des Bauens. Kein Investor, kein Planer, auch kein Handwerker kommt daran vorbei. Energieeffizient, barrierefrei und/oder im Bestand zu bauen – so...

mehr

Finanzdienstleister Dr. Klein vergleicht Immobilienkredite: Bestand versus Neubau

In Thüringen ist selbst ein Neubau erschwinglich, Saarländer finden Schnäppchen bei Bestandsimmobilien und Hamburger greifen sowohl bei Neubau als auch bei Bestand tiefer in die Tasche als der...

mehr