Wettbewerb Großwohnsiedlungen

Konzepte zur energetischen Sanierung

 „Die Energieeffizienz eines einzelnen Ge­­bäudes kann leicht verbessert werden. Ungleich schwerer ist es, ein ganzes Quartier zu verbessern. Dafür sind umfassende Konzepte für die Koordinierung einer Vielzahl von Einzelmaßnahmen notwendig. Die Entwicklung dieser Konzepte fördern wir mit unserem Wettbewerb ‚Energetische Sanierung von Großwohnsiedlungen‘“, sagte Bundesbauminister Wolfgang Tiefensee. 

Bis zum 29. Mai 2009 können Konzepte eingereicht werden, wie eine Siedlung unter energetischen, sozialen, wohnungswirtschaftlichen und demografischen As­­pekten verbessert werden kann....

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2009-10 Wanderausstellung

Ergebnisse

Anfang 2009 lobte Bundesminister Tiefensee den Wettbewerb „Energetische Sanierung von Großwohnsiedlungen auf der Grundlage von integrierten Stadtteilentwicklungskonzepten“ aus. Ziel des Wettbewerbs...

mehr
Ausgabe 2010-05 Begleitforschung

Teilnehmer gesucht

Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) und das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) suchen im Rahmen der Wettbewerbsumsetzung „Energetische...

mehr
Ausgabe 2009-02 Interessenbekundung

Sanierung von Großwohnsiedlungen

Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) hat Ende Januar 2009 den Wettbewerb „Energetische Sanierung von Großwohnsiedlungen auf der Grundlage integrierter...

mehr

Fachtagung: Großwohnsiedlungen im Wandel

Die Entwicklung der Plattenbausiedlung von Wernigerode-Stadtfeld steht exemplarisch für Großwohnsiedlungen. Errichtet in den 80er-Jahren, gehört sie zu den größten Vierteln der „bunten Stadt im...

mehr

Fachtagung: Die „neue Welle“ von Wernigerode - Großwohnsiedlungen im Wandel

Die Entwicklung der Plattenbausiedlung von Wernigerode-Stadtfeld steht exemplarisch für Großwohnsiedlungen. Errichtet in den 80er-Jahren, gehört sie zu den größten Vierteln der „bunten Stadt im...

mehr