Praxistest

Intelligentes Energiesparsystem reduziert Stromverbrauch

Rund 500 Haushalte haben deutschlandweit im Rahmen eines Praxistests ein intel­ligentes Energiesparsystem er­­probt. Die Testhaushalte konnten ihren Stromverbrauch im Jahr 2010 gegenüber 2009 um durchschnittlich 2,9 % reduzieren. Im bundesweiten Durchschnitt stieg der Stromverbrauch im gleichen Zeitraum hingegen an, wie Zahlen des Bundeswirtschaftsministeriums belegen (Energiedaten 2011). Das getestete Energiesparsystem kombiniert intelligente Verbrauchszähler, sogenannten Smart Meter, mit dem  Energiesparkonto, einer webbasierten Energieberatungssoftware der gemeinnützigen co2online GmbH. Die Verbrauchsdaten der Haushalte werden automatisch ins Energiesparkonto übertragen, das den Energieverbrauch interaktiv bilanziert und bewertet sowie Handlungsoptionen direkt aufzeigt. „Die Ergebnisse zeigen, dass die eigens für den Praxistest entwickelte Kombination aus Smart Meter und Energiesparkonto den Haushalten nachhaltig hilft, Energie zu sparen und damit CO2-Emissionen zu vermeiden,“ so Johannes D. Hengstenberg, Geschäftsführer von co2online. Verbraucher können ein kostenloses Konto auf www.energiesparclub.de eröffnen.

Informationen unter: www.co2online.de

x

Thematisch passende Artikel:

Umfrage und Praxistest: kontrollierte Wohnraumlüftung kaum bekannt und neutrale Informationen fehlen

Wer ein Wohnhaus sanieren oder bauen will, denkt selten an eine automatische Lüftung. Damit wird die Chance auf weniger Energieverbrauch und CO2-Emissionen sowie mehr Komfort vertan. Das ist das...

mehr
Ausgabe 2011-04 Energie 2010

Neue AMEV-Empfehlung

Der Arbeitskreis Maschinen- und Elektrotechnik staatlicher und kommunaler Verwaltungen (AMEV) bietet mit seiner Empfehlung „Energie 2010“ ein Instrument zur Umsetzung einer effizienten...

mehr
Ausgabe 2017-09 Energie

Transparenz bei Ertragsdaten und Energieverbräuchen

Bei der Fülle von Daten und Informationen, die die heutige Anlagentechnik bietet, ist es eine Herausforderung, einen klaren Kopf behalten. Der Nutzer muss etliche Apps, Webseiten oder Displays und...

mehr

Hessische Universitäten und Unternehmen diskutieren: Neue Materialien zur Klimaneutralität beim Wohnen

Die Veranstaltungsreihe „Materials for the European Green Deal“ wird am 11. Juni 2021 fortgesetzt. Im bereits vierten Kapitel steht die Bedeutung von Materialinnovationen für private Haushalte im...

mehr

E-Mobilität: Fahren mit Solarstrom ist rund 70 Prozent günstiger ­

Staatliche Förderungen reduzieren die Investitionskosten deutlic h – nicht zuletzt deshalb boomt derzeit der Absatz von E-Autos in Deutschland. Zugleich sind jedoch Stromtarife zum mobilen Laden...

mehr