Wärmedämmverbundsysteme

Dübel mit Deckel

Werden Dübel in WDVS abgedeckt, minimiert dies Wärmebrücken und verhindert Dübelabzeichnungen an der Fassade. Diese Lösung gibt es jetzt auch für das nicht brennbare Dämmsystem StoTherm Mineral. Weiterentwickelt ist zudem die Mineralwolle-Dämmplatte selbst. Die Steinwolleplatte 035 Xtra II von Sto ist eine verbesserte Dämmplatte der Wärmeleitgruppe 035. Neu ist zudem, dass diese Platte mit verdeckt liegenden Dübeln befestigt wird. Das minimiert Wärmebrücken. Mit den Maßen 1200 x 400 mm (Dicken: 120 bis 200 mm) entspricht sie dem gewohnten, wirtschaftlich montierbaren Format. Als Systemkomponente des WDVS StoTherm Mineral ist sie bauaufsichtlich zugelassen – wie alle Systemteile. Ein Vorteil ist die verdeckte Befestigung der Dübel – sie werden ein Stück in der Dämmplatte versenkt. Dämmstoff-Rondelle decken den Dübel nach außen ab und sorgen für eine homogene Dämmstoff-Oberfläche – keine Wärmebrü-cken, keine Abzeichnungen an der Fassade. Dann folgt das Armieren, wobei der zweite Vorteil zum Tragen kommt: Der Dübel muss nicht mehr gesondert gespachtelt werden. Das spart Zeit und steigert die Ausführungsqualität.

 

Sto AG, 79780 Stühlingen
Tel. 07744 571010

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2008-7-8 Dämmung

Wärmedämmverbund-System

Mit einem Wärmedämmverbund-System investiert jeder Investor in eine wertbeständige Zukunft. Die Klimafassade ist die konsequente Weiterentwicklung im WDVS-Bereich. Sie bietet aufgrund der...

mehr
Ausgabe 2017-10 Wärmedämm-Verbundsystem

Schlanke Platte, nachhaltige Wirkung

Mit dem richtigen Wärmedämm-Verbundsystem können Fassaden auch dann energetisch ertüchtigt werden, wenn bei Sanierungen nur wenig Platz zur Verfügung steht oder bei Neubauten die Wohnfläche...

mehr
Ausgabe 2008-6 Wärmedämmverbund-System

Klimafassade

Mit einem durchdachten Wärmedämmverbund-System investiert jeder Investor in eine wertbeständige Zukunft. Die Klimafassade ist die konsequente Weiterentwicklung im WDVS-Bereich. Sie bietet aufgrund...

mehr