Alte Diskussion, neue Diskussion:
Nachhaltigkeit bleibt Megatrend

Über Nachhaltigkeit wird bereits viel länger diskutiert, als dies vielfach bekannt ist: Vitruv hat bereits vor 2 000 Jahren Ansätze zur Nachhaltigkeit in der Architektur aufgezeigt. Noch immer polarisiert und emotionalisiert der Nachhaltigkeitsbegriff Architekten, Ingenieure und Immobilienunternehmen. Ein Beispiel ist die rege Diskussion, die Wolf D. Prix letztes Jahr auslöste, indem er postulierte, Nachhaltigkeit und Ästhetik seien unvereinbar.

Ästhetik als soziokulturelle Komponente von Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit muss vielmehr zwingend auch eine ästhetische Komponente umfassen. Dies kann über Kunst am Bau, eine herausragende Architektur oder auch die Würdigung eines Ortes oder Raumgefüges durch bewusst zurückhaltende Architektur erfolgen. Fakt ist: Ästhetik ist ein eminent wichtiger soziokultureller Aspekt von Nachhaltigkeit. Sie trägt zur Behaglichkeit und zum Wohlfühl-aspekt in den jeweiligen, auch städtischen Räumen bei und ist ebenso wichtig wie die optimale Temperierung, die Belichtungs- und Beleuchtungs- sowie die...

Thematisch passende Artikel:

Forsa-Studie: Mehrheit der Deutschen würde energieeffizient und nachhaltig bauen

Beim Thema Hausbau legen die Deutschen laut der repräsentativen Forsa-Umfrage „DFH Trendbarometer Nachhaltigkeit 2014“ im Auftrag der DFH Deutsche Fertighaus Holding AG hohen Wert auf...

mehr
Ausgabe 12/2023 Digitalisierung und Nachhaltigkeit

Daten helfen auf dem Weg zur klimaneutralen Immobilie

Aktuell steht die nachhaltige Immobilie im Fokus – mit dem Ziel, den Gebäudebestand bis 2045 klimaneutral zu gestalten. Keine einfache Aufgabe, denn der Gebäudesektor erzeugt jährlich rund 225...

mehr

Forsa-Studie: Bauherren legen mehr Wert auf Energieeffizienz und Nachhaltigkeit

Würden die Deutschen in nächster Zeit den Bau eines Hauses planen, wären ihnen Faktoren wie eine verbesserte Energieeffizienz, die Verwendung ökologischer Baustoffe sowie die soziale Verantwortung...

mehr
Ausgabe 12/2023 Prozessdigitalisierung

Wohnen: Nachhaltig und mit digitalen Add-ons

Gerade in Zeiten, in denen besonders viele Wohnungen benötigt werden, bremsen Kosten und Zinsentwicklung die Immobilienbranche in Deutschland aus. Das von der Bundesregierung beim Wohnungsbaugipfel...

mehr
Ausgabe 11/2011 EBZ-Fachtagung 

Nachhaltigkeit ist mehr als nur Energieeffizienz

„Obwohl die im GdW organisierten Wohnungsunternehmen mit ihrer Sanierungsquote gut 20 % über dem Bundesdurchschnitt liegen, lehnen sie in der Mehrheit ein Verständnis von Nachhaltigkeit ab, das...

mehr