Mehr Raum mit Wohlfühlfaktor: Entwässerungsspezialist Dallmer baut an

Neubau mit viel Licht.
Foto: Dallmer GmbH + Co. KG / Foto: C. Meinschäfer

Neubau mit viel Licht.
Foto: Dallmer GmbH + Co. KG / Foto: C. Meinschäfer
Das Familienunternehmen Dallmer (www.dallmer.de) hat zum fünften Mal angebaut. Aufgrund des stetigen Wachstums wird regelmäßig mehr Platz für Mitarbeiter und Maschinen benötigt. Im 700 m2 großen Obergeschoss des neuen Gebäudes hat ein Teil der Verwaltung ihre Büros. Im 500 m2 großen Erdgeschoss ist teilweise die Produktion der modernen Duschrinnen untergebracht. Der Neubau wurde auf dem Grundstück eines zuvor abgerissenen Lagergebäudes errichtet.

Zeitlose und wertbeständige Architektur.
Foto: Dallmer GmbH + Co. KG / Innenarchitektur: KEGGENHOFF I PARTNER / Foto: C. Meinschäfer

Zeitlose und wertbeständige Architektur.
Foto: Dallmer GmbH + Co. KG / Innenarchitektur: KEGGENHOFF I PARTNER / Foto: C. Meinschäfer
Die neue Gebäudehülle wurde von den ortsansässigen Architekten Wellie + Partner entworfen und geplant. Für die Inneneinrichtung zeichnet Sabine Keggenhoff vom Büro Keggenhoff + Partner verantwortlich.

Im gesamten Neubau wurde Wert auf Kommunikationsorte sowie eine angenehme Arbeitsatmosphäre gelegt. Bodentiefe Glasfenster unterstützen diese Offenheit. Eine zeitlose und wertbeständige Architektur, die auch die hochwertigen Produkte des Unternehmens widerspiegeln, war die Vorgabe der Bauherren. Neue Kommunikationsorte für einen schnellen internen Austausch wurden geschaffen, um die Interaktion der Mitarbeiter zu fördern. Dafür sind auch im Außenbereich neue Sitzgelegenheiten geschaffen worden, die sowohl Ruhe als auch Gespräche in angenehmer Atmosphäre zulassen.

Die Anschaffung neuer Maschinen für eine moderne Fertigung war der Auslöser für den weiteren Anbau des Arnsberger Entwässerungsspezialisten. Gleichzeitig forderte die hohe Produktnachfrage weitere Einstellungen im Vertrieb, wodurch ebenfalls mehr Platz benötigt wurde. „Wir haben einmal durchgemischt. Nahezu jede Abteilung hat nun ein neues Büro“, berichtet Geschäftsführerin Yvonne Dallmer. Der Umzug in mehreren Etappen bedurfte ein ausgeklügeltes Umzugskonzept. Nun haben alle Abteilungen ihre neuen Räumlichkeiten bezogen und die geschaffenen Kommunikationsflächen können optimal genutzt werden.   


Thematisch passende Artikel:

09/2019 Bodengleiche Duschen

Barrierefreies Duschvergnügen

Bereits seit 1913 gibt es das Familienunternehmen Dallmer, das Yvonne Dallmer als Geschäftsführerin in vierter Generation gemeinsam mit ihrem Vater Johannes und Harry Bauermeister leitet. Dabei hat...

mehr
12/2017 Badsanierung

Schmal und barrierefrei

Mit seinem Verein Wings for Handicapped setzt sich der querschnittsgelähmte Jörg Leonhardt aus Reiskirchen (Hessen) seit Jahren für mehr Lebensqualität und Lebensfreude körperlich...

mehr

Umfrage: Baukindergeld für Mehrheit uninteressant

Nach langer Wartezeit sollen ab Ende März die Antragsformulare für das neue Baukindergeld eingereicht werden können. Welchen Effekt der staatliche Zuschuss tatsächlich haben wird, ist unsicher....

mehr
04/2016 Einfach, effizient, digital

Wohnungsunternehmen profitieren von digitaler Heiz- und Betriebskostenabrechnung

Für die Erstellung von Heizkostenabrechnungen werden drei Arten von variablen Daten benötigt: Ablese-, Kosten- und Nutzerdaten. Die Ablesedaten ermitteln die Messdienste über die jährliche...

mehr

BID: BauGB-Novelle ermöglicht flexibles und bedarfsgerechtes Bauen

„Flexibler bauen heißt bedarfsgerecht bauen, und bedarfsgerecht bauen heißt bezahlbarer bauen. Hierfür hat die Bundesregierung mit der Novelle des Baugesetzbuches eine gute Vorlage geschaffen“,...

mehr