Nachfrage hoch: Jede Wohnung hätte 3- bis 4 mal vergeben werden können

Wohnen in allen Lebensphasen

Das von der Obersten Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern initiierte Modell „Wohnen in allen Lebensphasen“ (WAL) ist im Bamberger Stadtteil Gaustadt Wirklichkeit geworden. Das kirchliche Wohnungsunternehmen Joseph-Stiftung hat neben dem neuen Caritas-Alten- und Pflegeheim 29 generationengerechte und energieeffiziente Mietwohnungen errichtet.

Mit einem innovativen Konzept, das ein eigenständiges und selbstbestimmtes „Wohnen in allen Lebensphasen“ gewährleistet, erhielt die Joseph-Stiftung den Zuschlag; die Oberste Baubehörde wählte insgesamt nur zwölf beispielhafte Entwürfe aus.

In Gaustadt geht es nicht allein um eine barrierefreie Mietwohnanlage mit Gemeinschaftshaus. In Zusammenarbeit mit dem Caritasverband für die Stadt Bamberg, mit Ehrenamtlichen der Kirchengemeinde Gaustadt sowie mit Mitgliedern aus örtlichen Vereinen hat die Joseph-Stiftung zudem ein Betreuungskonzept für die künftigen Mieter entwickelt auf Basis von: „In...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 12/2010 Energie- und Kosteneinsparungspotenzial

Klimaschutzkonzept für den Caritasverband Köln

Das Kölner Beratungsunternehmen Ecofys hat für den Caritasverband der Stadt Köln e.V. ein Klimaschutzkonzept erstellt. Die ausgewiesenen Einsparmaßnahmen gelten der Caritas jetzt als Empfehlungen...

mehr
Ausgabe 12/2008

Schwellenangst überwinden

In Forchheim ist kürzlich das erste Wohn­modell „In der Heimat wohnen – ein Leben lang! Sicher und selbstbestimmt“ eingeweiht worden. Eine weitere neue Anlage in Bamberg-Gaustadt ist bereits...

mehr
Ausgabe 10/2010 Verkehrssicherung

Elektronische Bestandskontrolle

Zur Überwachung der Verkehrssicherungspflichten im eigenen Bestand hat die Joseph-Stiftung 2002 umfangreiche Recherchen betrieben, um Schäden und Schadensersatzansprüche von Dritten zu vermeiden....

mehr
Ausgabe 5/2008 Stolperweg und Stoplperfalle

Unfallgefahren syste­­­matisch ausschließen

Nach welchem Schema sind die so genannten Verkehrssicherungspflichten bei Immobilien sinnvoll zu erfüllen? Wer kontrolliert wann und wie, ob beispielsweise Fluchtwege versperrt, Balkon- und...

mehr
Ausgabe 04/2015 Bundesbauministerin unterstützt „Aktion Barrierefreies Bad“

Wohnen im Alter: Bad hat Schlüsselrolle

Bundesbauministerin Dr. Barbara Hendricks hat die Schirmherrschaft über die „Aktion Barrierefreies Bad“ (www.aktion-barrierefreies-bad.de) übernommen. Sie bestärkt damit eine Initiative, die sich...

mehr