Bauphysiksoftware

Version Modul Schall 4.0

Die Ziegelindustrie bietet die Software Modul Schall 4.0 an: Damit können Nachweise zum Schallschutz für Gebäude mit monolithischen Außenwänden aus hochwärmedämmenden Ziegeln erstellt werden. Die Software wurde nun durch viele Funktionen ergänzt. Auffälligste Änderung ist die 3-D-Funktion für den Nachweis innerhalb von Gebäuden, mit der die Eingabe der Parameter vereinfacht wird. Die Nachweismöglichkeiten zum Schutz gegen Außenlärm wurden erweitert, die Nutzerfreundlichkeit der aktualisierten Bauteil- und Materialdatenbank verbessert. Die bauakustisch relevanten Parameter der Produkte sind in einer Datenbank hinterlegt.

Arbeitsgemeinschaft Mauerziegel www.lebensraum-ziegel.de
x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2009-09 Schallschutz

Elastisch

Mit dem Wandlager Schöck Tromur kann eine deutliche Verbesserung des Schallschutzes er­­zielt werden, da es Wände und Decken schalltechnisch entkoppelt. Mit dem Einbau dieses Wandlagers wird die...

mehr
Ausgabe 2012-11 Hält viel aus

Mauerziegel

Der Mauerziegel „WS09 Coriso“ von Unipor hat jetzt die bauaufsichtliche Zulassung vom Deutschen Institut für Bau­technik (DIBt. ­Z?17.1-1066) erhalten. Der mit mineralischem Dämmstoff gefüllte...

mehr
Ausgabe 2014-06 Geschossbauziegel

Massiver Ziegel für massive Ansprüche

Die Verschärfung der EnEV und der EU-Gebäuderichtlinie zeigen: Bei mehrgeschossigen Wohngebäuden sind intelligente Lösungen gefragt. Hier können die dämmstoffgefüllten Geschossbauziegel von...

mehr
Ausgabe 2008-12 Wärmedämmung

Optimiert

Gerade bei hoch gedämmten Außenwänden ist der Einfluss von Wärmebrücken besonders groß. Dabei stellt die „Wärmebrücke Balkon“ mit eine der gravierendsten dar. Der Schöck Isokorb XT passt...

mehr
Ausgabe 2008-6 Poroton-Ziegel

High-Tech-Baustoff

Hochwärmedämmende Poroton-Ziegel mit vulkanischer Perlitfüllung erweisen sich als optimale Lösung für dauerhafte Energieeinsparung. Durch die natürliche Kombination von Ton, Wasser, Luft und...

mehr