Intelligente Fenster- und Türtechnik für Inklusionshaus

Selbständiges Leben dank Schutz 

Ein Inklusionshaus in der hessischen Gemeinde Mengerskirchen bietet Menschen mit Beeinträchtigung Raum zum Wohnen und Arbeiten. Die Fenster und Türen unterstützen ein selbstbestimmtes Leben. Der  Bauelemente-Hersteller bewa-plast fertigte mit Winkhaus Technik (www.winkhaus.de) individuell passenden Lösungen. Sie sorgen für Bewegungsfreiheit und Schutz zugleich.

Der Arbeitskreis des Bildungsforums Mengerskirchen hob das Projekt für Betreutes Wohnen aus der Taufe. Eine Wohngemeinschaft und Einzelapartments gehören zur Anlage, die auf die Bedürfnisse der Bewohner eingestellt ist. So erleichtern barrierearme Hebe-Schiebe-Türen und Fenstertüren die Zugänge zu den Balkonen und Terrassen.

Zahlreiche Fenster in den Wohnbereichen haben Beschläge mit besonderen Eigenschaften. Dank des Systems Winkhaus activPilot Comfort PAD lassen sie sich drehöffnen und zum sicheren Lüften auch parallel um rund 6 mm abstellen. Diese Lüftungsstellung bietet im Vergleich zur Kipp-Öffnung eine Reihe von Vorteilen: Beim Bedienen muss etwa weniger Kraft aufgewendet werden, das macht sich vor allem bei einem niedrig sitzenden Griff bemerkbar. Der Luftaustausch geschieht zudem zugfrei. Und ist ein Fenster einbruchhemmend ausgestattet, behält es auch in dieser Lüftungsstellung seine einbruchhemmenden Eigenschaften bei. 

Bewegungsfreiheit und Sicherheit

Neben den Fenstern punktet auch die Haupteingangstür mit innovativer Technik. Die Anti-Panik-Sicherheits-Tür-Verriegelung Winkhaus panicLock AP4 gewährleistet, dass die Bewohner im Ernstfall schnell das Haus verlassen können. Im Inklusionshaus schenkt zudem eine elektronische Schließanlage  viel Bewegungsfreiheit. 38 elektronische blueSmart-Schließzylinder kontrollierten den Zutritt von außen und innerhalb des Gebäudes. 

Fünfzig elektronische Schlüssel sind im Einsatz. Geht einer davon verloren, wird er kurzerhand am zentralen PC im Büro des Inklusionshauses gesperrt. Mithilfe der Winkhaus-Software lassen sich alle Zutrittsrechte einfach verwalten. Die individuellen Schließrechte der Bewohner sind auf dem Chip im Inneren des Schlüssels gespeichert.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-11 Für große Fenstertüren

Schiebebeschläge

Eine gute Belüftung trägt zu einem gesunden Raumklima bei und hilft, Bauschäden vorzubeugen. Leider gelten oftmals auch gekippte Fenster und Fenstertüren versicherungstechnisch als offen und...

mehr
Ausgabe 2011-7/8 Fassadengestaltung

Stabiler Beschlag für großformatige Fenster

Bei großformatigen Fenstern steigt das Flügelgewicht. Daher bietet Winkhaus mit dem vollverdeckten Drehkippbeschlag activPilot Select eine tragfähige Lösung, mit der jetzt auch schwere...

mehr
Ausgabe 2009-06 Fensterbeschläge

Sensorik

Rund 380 000 Einbrüche werden jährlich in Deutschland gezählt. Die meisten Einbrecher kommen durch Fenster oder Fenstertüren. Dabei verursachen sie einen Scha­den im Wert von 600 Mio.€. Eine...

mehr
Ausgabe 2017-10 Elektronische Überwachung

Alle Fenster unter Kontrolle

Die steigende Zahl der Wohnungseinbrüche verlangt wirksame Maßnahmen. Winkhaus-Technologien überwachen das Fenster elektronisch. Mit speziell auf den Anwendungsbereich abgestimmten...

mehr
Ausgabe 2014-04 Weitere Plattform

Winkhaus-App jetzt auch für Android

Die 2. Version der Winkhaus App ist auch für Android-Geräte optimiert und kann unter dem Suchbegriff „Winkhaus“ im Google Play Store bequem heruntergeladen werden. Sie ist – ebenso wie die iPad...

mehr