Gebäudetechnik trotz Corona-Krise nicht vernachlässigen

Kein Aufschub bei Prüffristen

Im Kampf gegen Covid-19 vergessen Gebäudebetreiber häufig ein sicherheitsrelevantes Thema: die Gebäudetechnik. Denn es gibt keine Fristverlängerung für prüfpflichtige Anlagen. Baubehörden haben mitgeteilt, dass bei sicherheitstechnischen Anlagen in Gebäuden keine Aussetzung der Prüfung vor Inbetriebnahme oder eine Verschiebung der widerkehrenden Prüfung zulässig ist.

Das betrifft die Technische Gebäudeausrüstung wie beispielsweise die Prüfung von Lüftungsanlagen, Tests von CO-Warnanlagen sowie die komplette Feuerlöschtechnik. Eine weitere Pflicht ist die Prüfung der Elektrotechnik, beispielsweise für Brandmelde- und Alarmierungsanlagen. Die Bauordnungen der Länder machen hier in der Regel kompromisslose Vorgaben.

Oft vergessen wird die Prüfung von Parkhäusern oder Parkdecks mit Sprinkleranlagen:  Sprinkler-Nassanlagen müssen nach 25 Jahren, Sprinkler-Trockenanlagen müssen je nach Zustand der Anlage bereits nach 5 bis 12,5 Jahren von technischen Sachverständigen einer Rohrnetzuntersuchung unterzogen werden. Für weitere labortechnische Untersuchungen, beispielsweise im DEKRA Labor, müssen stichprobenhaft Sprinklerköpfe entnommen und getestet werden.

Von bauaufsichtlichen Maßnahmen, die im Einzelfall sogar zu einer Nutzungsuntersagung führen können, wird nur dann abgesehen, wenn auf die Covid-19-Pandemie zurückzuführende, nachvollziehbare Gründe vorliegen und wenn keine sicherheitstechnischen Bedenken bestehen.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-06

An Sprinkleranlagen nagt der Zahn der Zeit

Viele Entscheider in der Wohnungswirtschaft kennen die gesetzlich vorgeschriebenen Prüffristen für ihre Sprinkleranlagen – beispielsweise in Tiefgaragen – nicht.  Diese Erfahrung machen die...

mehr

TÜV SÜD Fachtagung: Das Gebäude im digitalen Wandel

Um die Chancen der intelligenten Gebäudetechnik geht es bei der Fachtagung „Gebäude 4.0 | 2019“, die vom 5. bis 6. Juni 2019 in München stattfindet. An beiden Veranstaltungstagen zeigen namhafte...

mehr
Ausgabe 2019-09 Technische Due Diligence: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Der wahre Wert der Immobilie ist entscheidend

Wer Immobilien, Immobilienportfolios oder Industrieareale erwirbt, muss sich auf den Zustand und die Unbedenklichkeit der Bausubstanz sowie der Gebäudetechnik verlassen können. Doch die nötige...

mehr
Ausgabe 2012-12 Hilfe bei Kostenberechnungen

Gebäudetechnik muss sich rechnen

Bei der Auswahl einer gebäudetechnischen Anlage wie beispielsweise Heizung, Lüftung oder Sanitär stellt sich dem Planer immer wieder die Frage: „Wann macht sich die Anlage denn bezahlt?“. Die...

mehr