Impulse für zukünftiges Planen und Bauen

BMI und BBSR erweitern ihre Aktivitäten auf der Berliner Baufachmesse bautec

Minister Horst Seehofer eröffnet am 18. Februar 2020 in Berlin als Schirmherr die internationale Fachmesse für Bauen und Gebäudetechnik bautec. In diesem Jahr präsentiert sich das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) zusammen mit dem Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) neben seinem Messestand mit einem eigenen Forum (Halle 4.2 / 4212).

Experten aus Forschung und Praxis diskutieren beim STUDIO Talk „Bauen von morgen“ über Trends und Tendenzen des zukunftsfähigen Bauens. Ergänzt werden die diskursiven Formate durch diverse zukunftsweisende Exponate und das Netzwerktreffen zum Effizienzhaus Plus. Übergeordnet steht die Frage, wie sich die Baubranche ausrichten muss, um künftigen Generationen sowie gesellschaftlichen und technischen Entwicklungen gerecht zu werden.

Auslobung: Deutscher
Ingenieurbaupreis 2020

18.02.2020, 9 Uhr, Messestand

Im Rahmen der Eröffnung werden der Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat, Horst Seehofer, und der Präsident der Bundesingenieurkammer, Hans-Ullrich Kammeyer, den Deutschen Ingenieurbaupreis zum dritten Mal ausloben. Mit dem Staatspreis für Ingenieurbaukunst – der alle zwei Jahre verliehen wird – werden Ingenieurleistungen ausgezeichnet, die eine besondere Innovation und Gestaltqualität aufweisen.

Bauen für die Zukunft

18.02.2020, 10.30 Uhr

Das Bauen von morgen muss zukunftsweisende Modelle für neue Anforderungen durch den demografischen Wandel oder sich ändernde Lebens- und Arbeitsformen finden. Die Herausforderungen sind dabei vielseitig und reichen von der Typologie bis zum Produkt, von Nutzungsflexibilität bis Klimaneutralität. Welche Strategien für ein preiswertes, qualitätvolles und nachhaltiges Bauen zeigen zukunftsweisende Potenziale auf?

Strategien fürs Klima

18.02.2020, 14 Uhr

Der Einfluss von Gebäuden auf Umwelt, Klima und Lebensqualität geht weit über ihren Bau- und Nutzungszyklus hinaus. Wie können Innovationen im Bauwesen auch ressortübergreifend dazu beitragen, das Klimaschutzprogramm 2030 zu fördern? Welche Möglichkeiten gibt es, durch die gebaute Umwelt klimagerechte, soziale und zukunftsfähige Lebensräume zu schaffen?

Effizienzhaus Plus - Impulse für den

Klimaschutz

19.02.2020, 9 Uhr, Conference Area (Halle 6.2)

Es werden die wichtigsten Erkenntnisse zu Effizienzhaus Plus-Wohngebäuden sowie aktuelle Erkenntnisse zu Effizienzhaus Plus-Bildungsbauten im Fokus stehen. Im Netzwerk sind private und öffentliche Bauherren, Planer und Baupraktiker sowie Partner aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft vertreten, das Neubauten und Bestandssanierungen im Wohn- und Nichtwohngebäudebereich umfasst.

Forschung für die Praxis

19.02.2020, 10.30 Uhr

Um für die sozialen, ökologischen und ökonomischen Herausforderungen der Zukunft nachhaltige und ganzheitliche Lösungen zu finden, bedarf es neuartiger Material- und Bausysteme sowie integrativer Planungsmethoden und Fertigungsprozesse. Daneben sind normative und rechtliche Hürden zu nehmen, bevor ein Bauprodukt einsatzbereit ist. Vom Labortisch zur Baustelle: Ausgewählte Prototypen laden zum Entdecken ein.

Klima und Holzbau

19.02.2020, 14 Uhr

Das Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen erfreut sich steigender Beliebtheit. Wenn auch beispielsweise der Holzbau schon weit entwickelt sind, hemmen verschiedene Rahmenbedingungen den breiten Einsatz. Gleichzeitig steht der Wald als Ressource vor neuen Herausforderungen – von Überkapazitäten über Schädlingsbefall bis hin zum Waldumbau aufgrund des Klimawandels. Wie kann dem klimagerechten Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen Genüge getan werden?

Nachhaltiger Wohnungsbau

20.02.2020, 10.30 Uhr

Bezahlbarer Wohnraum ist eine der drängenden sozialen Herausforderungen. Neben gesetzlichen Regelungen, die den angespannten Markt entlasten sollen, sind auch neue bauliche Strategien und Potenziale gefragt, die den Wohnungsbau langfristig und zukunftssicher weiterentwickeln. Anhand von Beispielen aus der Praxis wird diskutiert, wie konstruktive Ansätze und neue Bausysteme, Verfahren oder Fördermodelle für kostengünstigen Wohnungsbau einen Beitrag zum nachhaltigen und bezahlbaren Wohnungsbau leisten können.

Bildungsbau +

20.02.2020, 14.00 Uhr

„Effizienzhäuser Plus“ leisten einen wichtigen Beitrag zum Ziel Deutschlands, 2050 einen klimaneutralen Gebäudebestand aufzuweisen. Seit 2015 werden auch Bildungsbauten gefördert, die mehr Energie erzeugen als sie für ihren Betrieb benötigen. Anhand von drei exemplarischen Schulen werden die Potenziale und die Herausforderungen dargestellt.

Vorgefertigtes und industrielles Bauen

21.02.2020, 10.30 Uhr

Das serielle und modulare Bauen bietet durch Vorfertigung und Präzision viele Vorteile für ein schnelles, kostengünstiges und qualitätvolles Bauen , so dass diese Bauweisen für den Wohnungsmarkt in vielen deutschen Städten ein zukunftsfähiges Instrument sein können. Der vom GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e. V. ausgelobte Rahmenvertrag „Serielles und modulares Bauen“ ist ein Modell für die Wohnungswirtschaft und Kommunen, die wohnungspolitischen Herausforderungen zu meistern. Experten geben u.a. Einblicke in realisierte Projekte, die auch im Rahmen dieses Verfahrens entstanden sind.

Kooperatives Planen und Bauen

21.02.2020, 14.00 Uhr

Mit Blick auf das internationale Umfeld werden neue Projektabwicklungsmodelle auf partnerschaftlicher Basis diskutiert. Ziel ist eine bessere Verzahnung der Projektbeteiligten, bei der das Wissen der ausführenden Unternehmen schon in der Phase der Projektentstehung einbezogen wird. Die Nutzung digitaler Planungsmethoden unterstützt das kooperative Planen und Bauen. Welche Konsequenzen, Nach- oder Vorteile hat die Trennung von Planen und Bau?

Weitere Informationen und Anmeldung unter
https://www.bbsr-registrierung.de/bautec2020/Default.aspx
x

Thematisch passende Artikel:

Bundesinnenminister Horst Seehofer übernimmt Schirmherrschaft der bautec 2020

Bundesbauminister Horst Seehofer ist Schirmherr der bautec (www.bautec.com), die vom 18. bis 21. Februar 2020 auf dem Messegelände in Berlin stattfinden wird.„Die Bauwirtschaft ist der Eckstein der...

mehr
Ausgabe 2012-1-2

21. - 25. Februar 2012? BMVBS auf der bautec, Berlin

Staatssekretär Bomba eröffnet die bautec in Berlin und die Messestände des BMVBS sowie der Forschungsinitiative Zukunft Bau in Halle 22. Anschließend spricht er zu Beginn des...

mehr
Tag der Immobilienwirtschaft auf der bautec

Impulse für zukünftiges Planen und Bauen

Der Tag der Immobilienwirtschaft, der nach der erfolgreichen Premiere 2018 zum zweiten Mal stattfindet, bietet Fachveranstaltungen, Vorträge und geführte Rundgänge. Steigende Mieten als Folge...

mehr

STUDIO Talk von BMI und BBSR auf der bautec 2020

Der Talk im „STUDIO Bund“ bietet während der Messe bautec 2020 (www.bautec.com) in Berlin eine wichtige Diskussionsplattform zu Themen des verantwortungsvollen Bauens. Unter dem Leitthema „Das...

mehr

Ideen für die Gebäude von morgen: Neue Website der Forschungsinitiative Zukunft Bau geht online

Bundesumwelt- und Bauministerin Dr. Renate Hendricks hat auf der Baufachmesse Bautec in Berlin den neuen Internetauftritt der Forschungsinitiative Zukunft Bau gestartet. Die Plattform...

mehr