Waschtischsystem

Für ein barrierefreies Bad

Der demografische Wandel erfordert ein Umdenken in Bezug auf Architektur und Produkte. Neue Wohnkonzepte gewinnen immer mehr an Bedeutung. Mehr als zwei Drittel der pflegebedürftigen Menschen wollen zu Hause alt werden. Vor allem dem Bad kommt in diesem Zusammenhang eine besondere Bedeutung zu.

Mit dem neuen Waschtischkonzept knüpft HEWI eigenen Angaben zufolge an die Erfolgsgeschichte seiner innovativen Waschtisch-Familie an. Die Tische nehmen sich, wie es heißt, durch die verringerte Materialstärke zurück und können über weitere Produkte mit wichtigen Zusatzfunktionen ergänzt werden. Das innovative Konzept ermöglicht die Integration eines adaptiven Haltegriffs, der auch als Handtuchhalter dient, sowie eines modularen Ablagesystems. Alle Badutensilien wie Seifenspender, Becher und Co. finden so in greifbarer Nähe ihren Platz.

Je nach Notwendigkeit passt sich der Waschtisch den veränderten individuellen Bedürfnissen an. Er lässt sich schnell und einfach mit praktischen Ablagen und Utensilien erweitern oder zurückbauen.

HEWI Heinrich Wilke
34442 Bad Arolsen
Tel. 05691 82-0
www.hewi.de
x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-03 Seminar 28.-29. März 2011 in Berlin

Demografischer Wandel: Wo stehen Städte und Gemeinden heute?

Seit mehr als zehn Jahren zählt der demografische Wandel zu den zentralen Themen der Kommunalpolitik. Prognosen zur künftigen Bevölkerungsentwicklung, dramatische Zahlen über die Alterung der...

mehr
Ausgabe 2009-05 Barrierefrei Städte bauen

Mobilität

Wie sollten Städte gestaltet werden, damit man in ihnen alt werden kann? Der stetige demografische Wandel verlangt nach einem Umdenken in der Stadtplanung. Nicht nur die öffentliche Sicherheit,...

mehr

Qualifizierung zum „Immobilien-Projektentwickler (EIPOS)“

Das Europäisches Institut für postgraduale Bildung EIPOS qualifiziert ab dem 7. November 2013 zum Immobilien-Projektentwickler. Der erfolgreiche Abschluss der Fachfortbildung mit Zertifikat, für...

mehr
Ausgabe 2012-7-8 Universal Design

Türen für alle

Universal Design (UD) – der Begriff steht für das Konzept, Produkte für eine größtmögliche Gruppe von Menschen einfach und nachhaltig zu entwickeln. Der demografische Wandel und neue...

mehr
Ausgabe 2012-09 Städtebauförderung - Chance für den demografischen Wandel

Fachtagung Städtebauförderung am 13. September 2012 in Bamberg

Die zukünftige Entwicklung unserer Städte und Gemeinden wird stark davon abhängen, wie die Funktionsfähigkeit der Siedlungsstrukturen und der öffentlichen Daseinsvorsorge auch bei abnehmenden...

mehr