Neue Laternen in Rietberger Altstadt sparen etwa 50 % Strom gegenüber herkömmlichen Leuchten

Es werde Licht, aber mit LED

Liebevoll restaurierte Fachwerkgebäude, insbesondere im historischen Stadtkern, verleihen der Stadt Rietberg einen besonderen Charme.

Als Stadt der schönen Giebel erhielt sie das Gütesiegel der Landesarbeitsgemeinschaft Historische Stadtkerne in NRW. Seit jüngstem gehört Rietberg auch zu den Preisträgern des bundesweiten Wettbewerbs „Kommunen im neuen Licht“. Angetreten war die Stadt mit einem Konzept zur künftigen Nutzung moderner LED-Lichttechnik zur Beleuchtung des historischen Stadtkerns. Umgesetzt wurde es mit LED-Außenleuchten von Philips einschließlich des neuen, web-basierten Lichtmanagementsystems CityTouch. Das Ergebnis ist ein ganzheitliches Stadtbeleuchtungskonzept, das große Zustimmung gefunden hat. Es unterstreiche das Stadtbild charmant mit einem neuen „Nachtgesicht“ und trage wirkungsvoll zu einer erhöhten Aufenthaltsqualität, Kaufkraftverbesserung und barrierefreien Orientierung bei. Im Vergleich zu konventioneller Beleuchtung werden jährlich bis zu 50 % Energie und damit 29 t CO2 eingespart.

x