Energieausweis

Engpässe drohen

Mit Ablauf des Jahres 2017 werden die ersten Energieausweise ungültig und müssen erneuert werden. Wer Wohnungen neu vermieten oder verkaufen will, sollte sich bald um einen neuen Energieausweis bemühen. Es drohen Engpässe.

Viele ältere Energieausweise bilden nicht mehr den aktuellen Zustand des Gebäudes und der Energiekennzahlen ab. Bei der Er­­stellung von Energieausweisen ist Eigentümern und Vermietern eine zuverlässige Datenerhebung anzuraten. Denn eine vollständige Do­­kumentation der Immobilie ist ein Instrument, um das Gebäude in einem guten Zustand zu halten.

Der gewerblichen Wohnungswirtschaft ist zu einem Energiebedarfsausweis zu raten. Der Bedarfsausweis bilanziert den theoretischen Energiebedarf, den das Gebäude für die energetische Konditionierung benötigt. Leider sind viele Gebäude schlecht do­­kumentiert und Änderungen wurden nie berücksichtigt. Das alles erzeugt Mehraufwand bei der Ausweiserstellung. In der Regel muss die Gebäudesubstanz und die Gebäudetechnik vor Ort erhoben werden.

Häufig wählen Eigentümer den kostengünstigeren Ausweis: den Verbrauchsausweis. Diese Daten sind in der Regel einfach zu be­­schaffen. Der Nachteil: Es wird lediglich das Nutzerverhalten dargestellt und nicht die energetische Qualität des Gebäudes.                   
 

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2008-4 Grundlagenüberblick

Energieausweis

Energieausweise werden bereits nach bestimmten Kriterien und Normen ausgestellt. Allerdings mangelt es an verbindlichen, einheitlichen Reglungen. Das Taschenbuch Energieausweis zeigt auf, wie ein...

mehr

Jetzt Energieausweis auf Gültigkeit prüfen

Energieausweise für Wohngebäude, die bei Einführung der allgemeinen Ausweispflicht vor zehn Jahren ausgestellt wurden, verlieren 2019 ihre Gültigkeit. Eigentümer, die ihre Immobilie neu vermieten...

mehr
Ausgabe 2017-09 EnEV 2014

Energieausweis reloaded

Durch die EnEV 2007 wurde der Energieausweis verpflichtend. Da die Gültigkeit auf zehn Jahre beschränkt ist, besteht für viele Eigentümer jetzt Handlungsbedarf, teilt BRUNATA-METRONA mit. Zu...

mehr
Ausgabe 2016-7-8 Steckbrief für Wohngebäude

Energieausweis: Mehr als ein notwendiges Übel

Bei der Erstellung von Energieausweisen dürfen Eigentümer und Vermieter den Aufwand einer zuverlässigen Datenerhebung nicht scheuen. Denn eine gute und vollständige Dokumentation der Immobilie...

mehr

ista: Verbrauchsorientierte Energieausweise stoßen auf breite Akzeptanz

Mit dem Ende der einjährigen Übergangsfrist für die Pflichtangaben in Immobilieninseraten ist die Nachfrage nach verbrauchsorientierten Energieausweisen nochmals gestiegen. Dies geht aus einer...

mehr