Eine Aufzugfahrt so unterhaltsam wie pures Entertainment

Eine Kabine voller Möglichkeiten

Natürlich bewegt sich der Aufzug auch im digitalen Zeitalter noch physisch in einem Schacht auf und ab, angetrieben von einem leistungsstarken elektrischen Antriebssystem. Doch auch wenn Teleportation und Co auf absehbare Zeit reine Science-Fiction bleiben dürften, bieten die Haushahn-Aufzüge der neusten Generation beeindruckende und unterhaltsame technische Lösungen. Dank Digital Media Services werden sie zur Kommunikationsplattform mit echtem Mehrwert – für Fahrgäste und Betreiber.

Die Innovationen beginnen schon beim Warten auf den Aufzug. Mit der patentierten DoorShow lassen sich verschiedenste Informationen auf die Außenflächen der Türen projizieren. Von einer freundlichen Willkommensbotschaft bis hin zu Ankündigungen über bevorstehende Veranstaltungen im Gebäude bietet die Technologie die optimalen Voraussetzungen für einen guten ersten Eindruck.

In der Kabine zieht der Ahead AdScreen die Blicke auf sich: Der großformatige Bildschirm kann zum Beispiel für zielgruppengerechte Werbung, das Abspielen von Nachrichten oder tagesaktuelle Unternehmensneuigkeiten genutzt werden. So können sich Kund*innen über laufende Sonderangebote informieren und Mitarbeiter*innen erhalten einen perfekten Start in den Arbeitstag. Besonders exklusiv gelingt das mit dem Ahead SmartMirror. Der vereint einen eleganten Spiegel mit einem Entertainment- und Informationsscreen und besitzt dank virtuellem 3D-Effekt eine wahrhaft futuristische Anmutung. Eine Nummer kleiner, aber nicht weniger aufmerksamkeitsstark ist der Ahead MediaScreen. Neben dem Steuerungspanel installiert, lassen sich über ihn etwa ungeplante Wartungsarbeiten ankündigen, Wettervorhersagen oder aktuelle Hygienebestimmungen kommunizieren.

Weitere Informationen unter www.haushahn.de/so-unterhaltsam

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-12 Sicherheitsgefühl steigt bei häufiger Nutzung

4 von 5 fahren gerne Fahrstuhl

Je öfter Menschen Aufzüge nutzen, umso sicherer fühlen sie sich: Die Frage „Fühlen Sie sich im Aufzug sicher?“ bejahen 91% der Befragten, die Aufzüge nutzen. Das ergab eine aktuelle...

mehr
Ausgabe 2017-7-8 Aufzüge

Kompakter Antrieb statt Maschinenraum

Vor 25 Jahren begannen Ingenieure von KONE mit der Vorbereitung einer technischen Revolution: der Einführung des maschinenraumlosen Seilaufzugs. 1996 installierte das Unternehmen in Deutschland und...

mehr
Ausgabe 2013-11 Aufzüge erhöhen die Wohnqualität

Aktiv und selbstständig bis ins hohe Alter

Mehr als 90?% der über 65-Jährigen leben in ganz normalen Wohnungen und Häusern: Sie möchten selbstbestimmt leben, den Ruhestand genießen und dabei aktiv bleiben. Dieser Vorstellung folgend,...

mehr
Ausgabe 2017-05

Der Aufzug macht den Weg frei

Ein Fall wie viele andere: Das Haus ist in die Jahre gekommen, soll modernisiert werden – und der Aufzug gleich mit, der mit Kinderwagen oder Rollstuhl kaum genutzt werden kann. Vor diesem...

mehr
Ausgabe 2017-1-2 Betriebssicherheitsverordnung

Notfallplan für Aufzug ist ein Muss

Die neue Betriebssicherheitsverordnung schreibt seit vergangenem Jahr zahlreiche Neuerungen für Aufzugsbetreiber vor, die Übergangsfristen sind jetzt abgelaufen. Wichtig: Unter anderem muss jetzt...

mehr