Baugewerbe

Auftragsanstieg für Zolo und Zoll

Im März 2011 sind die Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe im Vergleich zum März 2010 preisbereinigt um 2,1 % gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, nahm dabei die Baunachfrage im Hochbau um 5,8 % zu, im Tiefbau dagegen um 1,6 % ab. Der Gesamtumsatz belief sich im März 2011 auf rund 6,6 Mrd. € und stieg ge­­genüber März 2010 um 21,3 %. In den ersten drei Monaten 2011 stiegen die Auftragseingänge des Bauhauptgewerbes preis­­bereinigt um 3,5 % gegenüber dem entsprechenden Vor­­jahreszeitraum. Der Ge­­samt­­umsatz des Bauhauptgewerbes betrug von Ja­­nuar bis März...

Thematisch passende Artikel:

Gutes Quartalsergebnis am ostdeutschen Bau

„Im ersten Quartal 2019 verzeichnete das ostdeutsche Bauhauptgewerbe sowohl in Bezug auf die Nachfrage nach Bauleistungen als auch im Hinblick auf die Bautätigkeit eine überwiegend positive...

mehr

BFW-Präsident kritisiert Baupreissteigerung: Mit Kurs auf 5 Prozent jährlich

„Voraussetzung für bezahlbares Wohnen ist bezahlbares Bauen. Bei nahezu 5 % Baukostensteigerung jährlich ist dies kaum mehr möglich. Seit dem Endbericht der Baukostensenkungskommission im November...

mehr

Bauhauptgewerbe Sachsen: Robuste Baukonjunktur im 1. Halbjahr 2017

„Im ersten Halbjahr 2017 hat sich die Nachfrage nach Bauleistungen in Sachsen positiv entwickelt und zu einer deutlichen Zunahme der Bautätigkeit im Freistaat geführt“, erklärte jetzt Dr. Robert...

mehr