Mainzer Architekturquartett am 12. September 2023: „Nicht wegwerfen! Umbau-Kultur“

Vier Expertinnen aus den Bereichen Bauen und Kultur diskutieren anhand ungewöhnlicher Mainzer Umbauprojekte welches Potential in unserem – zum Teil auch ungeliebten – Gebäudebestand liegt. Am Dienstag (12. September)  lädt das Team der Kammergruppe Mainz-Bingen der Architektenkammer Rheinland-Pfalz für 19 Uhr in die Mainzer Stadtwerke zur sechsten Auflage der erfolgreichen Reihe ein. Der Veranstaltungsort ist gleichzeitig eines der drei zur Diskussion stehenden Projekte. Dazu werden exemplarisch das zum Wohnen neu genutzte ehemalige Bettenhaus im Wohnquartier Hildegardis und die Revitalisierung der JVA zum Büro- und Verwaltungsstandort im Isenburg Karree unter die Lupe genommen.

Das Architekturquartett ist prominent besetzt mit der ehemaligen Präsidentin der Bundesarchitektenkammer Barbara Ettinger-Brinckmann, der Architektin, Kuratorin und Autorin Anna Scheuermann, Annelen Schmidt-Vollenbroich von der Architekturgalerie Nidus Kosmos und Carina Schmidt, Redakteurin der Mainzer Allgemeine Zeitung.

Die Geschichte des Bauens ist schon immer eine des Weiterbauens, des Anpassens an veränderte Nutzungen und Anforderungen, und spielt mit der Idee des Findens und sich neu Erfindens. Neu bauen dagegen verursacht einen erheblichen Teil der CO2-Emmissionen. Um- und weiterbauen - was früher selbstverständlich war, sozusagen ein Teil der Baukultur - wird in Zeiten der fortschreitenden Klimakrise im Zeichen der Nachhaltigkeit als ein Teil der Lösung betrachtet. Gebautes wird wieder als wertvolle Ressource begriffen, als Inspiration für Neues. Begeben wir uns auf eine Schatzsuche. Die interessierte Öffentlichkeit ist herzlich eingeladen dabei zu sein.

Der Sitz der Stadtwerke Mainz ist ein Projekt von KISSLER + EFFGEN Architekten BDA, das „Bettenhaus“ von mann+schneberger Architekten BDA, und die Revitalisierung der JVA vom LBB Koblenz mit der zarinfar GmbH.

Weitere Informationen und Anmeldung zur kostenfreien Veranstaltung unter www.diearchitekten.org/mainz

Thematisch passende Artikel:

Rheinland-pfälzische Wohnungswirtschaft und Architektenkammer fordern bessere Bedingungen für Gebäudesanierungen

Die rheinland-pfälzische Wohnungswirtschaft und die Architektenkammer Rheinland-Pfalz treten angesichts der stark gestiegenen Bau- und Energiepreise und der Herausforderungen im Klimaschutz in einem...

mehr

Bundesbauministerium und Bundesarchitektenkammer loben Deutschen Architekturpreis 2015 gemeinsam aus

Im Rahmen der diesjährigen BAU unterzeichneten Bundesbauministerin Dr. Barbara Hendricks und die Präsidentin der Bundesarchitektenkammer (www.bak.de), Barbara Ettinger-Brinckmann, eine Vereinbarung...

mehr
7/8/2011

Exklusive Wohneinheiten in der Mainzer City

Wenn sich 6 000 Mainzer auf dem Marktplatz in der Innenstadt versammeln, wird normalerweise Karneval oder der FSV Mainz 05 gefeiert. Geschieht dies jedoch zur Eröffnung eines Gebäudekomplexes, ist...

mehr

Architektenkammer Rheinland-Pfalz wählte neuen Vorstand: Joachim Rind ist nun Präsident

Joachim Rind ist neuer Präsident der Architektenkammer Rheinland-Pfalz (www.diearchitekten.org). Der Koblenzer Architekt wurde kürzlich in der konstituierenden Sitzung der X. Vertreterversammlung...

mehr

Erster Ausloberpreis zweimal vergeben: Germersheim und Bitburg sind vorbildlich

Der Landkreis Germersheim und die Stadt Bitburg haben den ersten Ausloberpreis in Rheinland-Pfalz am 7. September im Rahmen des 23. rheinland-pfälzischen Vergabetages erhalten. Der Preis zeichnet...

mehr