Kreisbaugesellschaft Heidenheim investiert 2,7 Mio. Euro in Mietwohnungen

Neuer Wohnraum in Giengen: Die Bauarbeiten für ein weiteres Mehrfamilienhaus der Kreisbaugesellschaft Heidenheim (www.kreisbau.de) haben jetzt offiziell begonnen. Das Unternehmen errichtet an der Hohenzollernstraße 16 neue Mietwohnungen, die mit ihrer Gestaltung alle Altersklassen ansprechen. Die Fertigstellung des dreigeschossigen Gebäudes samt sechs oberirdischen sowie zwölf Tiefgaragen-Stellplätzen ist für Herbst 2021 geplant. Rund 2,7 Mio. Euro investiert die Kreisbau hier insgesamt.

„Mit dem Neubauprojekt in Giengen konzentrieren wir uns einmal mehr auf das Kerngeschäft der Kreisbau – die Vermietung. Das ist auch nötig, denn bezahlbarer Wohnraum wird nicht nur in den Metropolen zunehmend zur Mangelware. Auch im Landkreis Heidenheim können sich viele Menschen schlichtweg keine teuren Wohnungen leisten. Umso wichtiger ist es, dass wir durch gute und preiswerte Mietwohnungen dafür sorgen, dass die Mitte der Gesellschaft auch in der Mitte unserer Gemeinden und Städte leben kann“, betonte Kreisbau-Geschäftsführer Jan Termin und fügte hinzu: „Der Mietpreis wird voraussichtlich bei 8,30 €/m² liegen, so können wir auch in Zukunft kostengünstiges Wohnen in Giengen anbieten.“

Insgesamt werden an der Hohenzollernstraße bis Herbst 2021 auf einer Gesamtfläche von 915 m² zehn Zweizimmereinheiten und je drei Drei- sowie Vierzimmerwohnungen realisiert. Außerdem entstehen sechs oberirdische sowie zwölf Tiefgaragen-Stellplätze. Geplant wurde das Mehrfamilienhaus von der Weiß und Aksjuk GmbH aus Memmingen, die als Generalunternehmen auch die Baubetreuung in den kommenden Monaten übernimmt.

Ansprache aller Altersstufen

Wie bei all ihren Projekten, legt die Kreisbau bei dem Neubauprojekt wieder Wert auf eine barrierearme und energieeffiziente Bauweise nach KfW-55-Standard. Die Wohneinheiten sind allesamt schwellenarm, ein Aufzug sowie eine kontrollierte Entlüftung gehören zur Ausstattung. Beheizt werden die Wohnungen mit einer modernen Gasspitzenlastheizung in Kombination mit einer Luftwärmepumpe. Zur Memminger Straße hin sind erhöhte Schallschutzmaßnahmen vorgesehen.

„Mit unseren Neubauprojekten sprechen wir alle Altersgruppen gleichermaßen an. In der Hohenzollernstraße in Giengen werden sich Singles und junge Paare wohlfühlen, aber auch kleine Familien und Senioren, die weder in einem großen Haus leben wollen noch auf die Betreuung in einem Pflegeheim angewiesen sind. Das ist Nachhaltigkeit pur“, so Prokurist Jürgen Kling.

Thematisch passende Artikel:

Für 5,5 Mio. Euro: Kreisbau baut Neues und saniert den Bestand

Die Kreisbaugesellschaft Heidenheim (www.kreisbau.de) baut auf die Zukunft: Im Jahr 2020 investiert das Unternehmen über 5,5 Mio. Euro in Neu- sowie in Bestandswohnungen im Landkreis Heidenheim. An...

mehr

Kreisbaugesellschaft Heidenheim: Das Jahr der Baustarts

2018 war für die Kreisbaugesellschaft Heidenheim (www.kreisbau.de) das Jahr der Baustarts: Im gesamten Landkreis begann das Unternehmen aus Giengen mit dem Bau von 63 neuen Mietwohnungen in sieben...

mehr

Kreisbaugesellschaft Heidenheim investiert 18 Mio. € in den Bau neuer Wohnungen

Die Kreisbaugesellschaft Heidenheim (www.kreisbau.de) baut auf die Zukunft: Im Jahr 2018 wird das Unternehmen 18,1 Mio. € in den Neubau investieren und damit 59 neue Wohnungen errichten sowie 16...

mehr

Große Pläne bei der Kreisbau: Wohnungsunternehmen investiert 31 Mio. €

Die Kreisbaugesellschaft Heidenheim (www.kreisbau.de) baut auf die Zukunft: In den kommenden fünf Jahren wird der wohnungswirtschaftliche Dienstleister im Landkreis Heidenheim insgesamt 31,56 Mio....

mehr

Heidenheimer Kreisbau: Zwei neue Gesichter im Aufsichtsrat

Neue Gesichter im Aufsichtsrat der Kreisbaugesellschaft Heidenheim GmbH (www.kreisbau.de): Dieter Henle, Oberbürgermeister der Stadt Giengen, und Michael Beschoner, Leiter des Firmenkundencenters der...

mehr