Initiative „Heimat 2.0“: Mit digitalen Lösungen den Alltag auf dem Land verbessern

Die Initiative „Heimat 2.0“ geht wegen großer Resonanz in eine neue Runde: Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) und das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) fördern auch in diesem Jahr digitale Lösungen zur Sicherung der Daseinsvorsorge in ländlich geprägten strukturschwachen Räumen – etwa in den Themenfeldern Gesundheit, Pflege, Nahversorgung, Kultur und Mobilität.

Für voraussichtlich sechs Modellvorhaben stehen jeweils zwischen 200.000 und 600.000 Euro zur Verfügung. Kommunale und zivilgesellschaftliche Akteure sind eingeladen, ihre Bewerbung ab sofort bis zum 15. April 2021 beim BBSR einzureichen. Die neuen Projekte ergänzen die bereits im Jahr 2020 gestarteten zwölf Modellvorhaben der ersten Staffel.

BBSR-Leiter Dr. Markus Eltges: „Wir brauchen mehr digitale Anwendungen zur Sicherung der Daseinsvorsorge auf dem Land, um den Alltag der Menschen zu verbessern. Die Bandbreite der Projekte aus der ersten Runde reicht von digitalen Gesundheits- und Pflegediensten über eine interaktive Fördermitteldatenbank, eine Web-App zum gemeinsamen Arbeiten an künstlerischen Projekten bis hin zu einem Online-Marktplatz für den Einzelhandel und Direktvermarkter vor Ort. Wir sind gespannt auf weitere gute Ideen und Projekte, die in anderen Regionen ohne größere Hemmnisse nachgeahmt werden können.“

„Heimat 2.0“ gehört zum Programm Region gestalten. Das BMI unterstützt damit Vorhaben mit spezieller Ausrichtung auf ländliche Räume. Ziel ist es, deutschlandweit gleichwertige Lebensverhältnisse zu fördern. Das BBSR bereitet die neuen Handlungsansätze für die Praxis auf und leitet daraus übertragbare Erkenntnisse für die Entwicklung ländlicher Räume ab.

Weitere Informationen unter www.bule-heimat20.de 

Thematisch passende Artikel:

BMI und BBSR fördern Projekte für die Post-Corona-Stadt

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) und das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) haben jetzt den Förderaufruf „Post-Corona-Stadt“ gestartet. Gesucht...

mehr

BMI und BBSR loben Themenwettbewerb „10 Jahre Effizienzhaus Plus“ aus

Die Initiative Effizienzhaus Plus der Bundesregierung wird 2021 zehn Jahre alt. Die Gebäude gewinnen aus Erneuerbaren Energien mehr Energie, als sie für den Betrieb und den Nutzerstrom verbrauchen...

mehr

Projekte für das Bauen von morgen gesucht: BMI und BBSR fördern Forschungs- und Entwicklungsvorhaben

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) und das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) starteten jetzt die Förderrunde des neu zugeschnittenen...

mehr

50 Mio. Euro: BMI ruft Förderrunde 2022 für Nationale Projekte des Städtebaus aus

Die Kommunen sind aufgerufen, bis zum 14. Dezember 2021 Projekte des Städtebaus beim Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) einzureichen und hierfür Bundesmittel zu erhalten. Mit...

mehr

Projekte für attraktives Wohnen in ländlichen Räumen gesucht: Neue Runde des Wettbewerbs „Menschen und Erfolge“

Der Wettbewerb „Menschen und Erfolge“ startet in die siebte Runde. Unter dem Motto „Lebenswerte Stadt- und Ortskerne in ländlichen Räumen“ werden Projekte gesucht, die erfolgreich zur...

mehr