Hager Group positioniert sich als Partner des GdW

Bis zu 256 Wohneinheiten lassen sich mit der Außenstation „Elcom“ verknüpfen.
Fotos (2): Hager Group

Bis zu 256 Wohneinheiten lassen sich mit der Außenstation „Elcom“ verknüpfen.
Fotos (2): Hager Group
Die Hager Group (www.hager.de), führender Anbieter elektrotechnischer Installationen und Dienstleistungen für den Wohnungs-, Industrie- und Gewerbebau, wird Fördermitglied beim Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen (GdW). Als branchenverwandter Spezialist wird das Unternehmen den GdW und seine Mitglieder im Bereich Energiemanagement und elektronische Lösungen unterstützen.

Johannes Hauck, Corporate Strategy & Innovation Hager Group.

Johannes Hauck, Corporate Strategy & Innovation Hager Group.
Der GdW vertritt gegenüber Politik, Wirtschaft und Medien die Interessen von ca. 3.000 Wohnungs- und Immobilienunternehmen in ganz Deutschland. Zum Kompetenznetzwerk des Spitzenverbandes gehören über 30 Fördermitglieder. Ab sofort wird dieser Kreis um die Hager Group erweitert, die ihr Know-how in den Bereichen Energiemanagement und elektronische Systeme einbringen wird. „Energiemanagement in Mehrfamilienhäusern ist eine der großen Herausforderungen des Wohnens der Zukunft. Dazu gehört auch Energie zu produzieren, zu speichern und möglicherweise zu verkaufen. Wir wollen als fachkundiger Partner und Berater die Wohnungswirtschaft dabei unterstützen“, erklärt Johannes Hauck, Corporate Strategy & Innovation Hager Group.

Energiemanagement und elektronische Systeme sind derzeit unbesetzte Kompetenzfelder im Kreis der Fördermitglieder. GdW-Präsident Axel Gedaschko sieht darin eine große Chance: „Mit dieser Partnerschaft haben wir unser Netzwerk sinnvoll erweitert. Wir erwarten spannende Impulse für unsere Verbandsarbeit.“

Im Rahmen der Fördermitgliedschaft will die Hager Group die Wohnungswirtschaft auch auf zukunftsweisende, klimafreundliche und nachhaltige Technologien aufmerksam machen und bei der Implementierung der Technik zur Seite stehen. Gerade für die Digitalisierung von Gebäuden kann das Unternehmen Know-how und eine spezialisierte Produktpalette anbieten. Dazu zählt unter anderem die Gebäudesteuerung domovea. Die Technik verbindet, steuert und visualisiert vernetzte Anwendungen im Smart Home. Weiterhin lassen sich dank innovativer bis zu 256 Wohneinheiten mit einerAußenstation verknüpfen.

Darüber hinaus soll die bundesweite Plattform des GdW dazu genutzt werden, Kompetenzen auszutauschen und Bedarfe für den Wohnungsbau zu ermitteln. Impulse seitens der Wohnungsunternehmen sollen dabei nachhaltig in die Entwicklungen und Lösungsangebote der Hager Group einfließen.

Thematisch passende Artikel:

2009-01 Wege aus der Finanzkrise

Impulse für den Wohnungsmarkt

In Wohnimmobilien nachhaltig zu investieren und die Baubranche zu beleben – das ist das denkbar beste Konjunkturprogramm. „Von den Investitionen der Immobilienwirtschaft profitieren vor allem...

mehr
2009-07 Zukunftspreis der Deutschen Wohnungswirtschaft

Starkes Berlin

Mit der GSW Immobilien GmbH und der Gemeinnützigen Wohnungsgenossenschaft Berlin-Süd eG (GeWo Süd) wurden Ende Mai zwei Berliner Wohnungsunternehmen mit dem Zukunftspreis der Deutschen...

mehr
2011-7/8 Zukunftspreis der Immobilienwirtschaft

Vier Auszeichnungen verliehen

Die Gewinner im Wettbewerb um den Zukunftspreis der Immobilienwirtschaft stehen fest. Als Schirmherr gratulierte Axel Gedaschko, Präsident des GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und...

mehr
2009-01 Umweltgerechte Modernisierung

Wohnungsunternehmen zeigen starken Kreislauf

Mit dem Startschuss für den bundesweiten Wettbewerb „Umweltgerechte Modernisierung“, der sich an Wohnungsunternehmen richtet, widmen sich die Auslober neben aktuellen ökologischen Themen wie...

mehr

DEUBAUKOM: Impulse für den Wohnungsbau

Vom 15. bis 18. Januar 2014 in Essen Als vielleicht die wichtigste Baufachmesse für den Raum Westdeutschland und die benachbarten Beneluxländer sorgt die DEUBAUKOM vom 15. bis 18. Januar 2014 mit...

mehr