Die GWH Wohnungsgesellschaft Hessen setzt bei der Vermietung auf Immomio-Plattform

Die GWH Wohnungsgesellschaft mbH Hessen gehört mit rund 50.000 Wohnungen zu den großen Vermietern in Deutschland. Das Tochterunternehmen der Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale (Helaba) wickelt seine Vermietungen zukünftig vollständig digital über die Vermietungsplattform der Immomio GmbH (www.immomio.de) ab und vollzieht damit einen weiteren Schritt in seiner Digitalisierungsstrategie.

GWH-Geschäftsführer Stefan Bürger freut sich über die gehobenen Potenziale: „Immomio ermöglicht uns eine aktive und medienbruchfreie Einbindung unserer Interessenten in den Vermietungsprozess. Das reduziert die Rückfragen und bietet mehr Zeit für das Kerngeschäft.” Nicolas Jacobi, Geschäftsführer von Immomio, erklärt: „Gerade in stark nachgefragten Märkten, in denen die GWH auch tätig ist, bleiben Kundenorientierung und Datenschutz bei der Wohnungsvermietung häufig auf der Strecke. Mit Hilfe unseres Verfahrens können Vermieter genau diese Probleme lösen.“

Digitale End-to-End-Vermietungslösung

Durch die Online-Vermietungslösung digitalisiert die GWH ihre internen Prozesse und sorgt somit für Entlastung bei den Mitarbeitern. Mit Hilfe der Immomio Interessentendatenbank kann die Gesellschaft passenden Mietern mit nur einem Klick ein Wohnungsangebot unterbreiten. Auch die Terminvergabe für Besichtigungen sowie die Mietvertragssignatur erfolgen vollständig digital. Gleichzeitig steigt der Kundenservice durch die digitale Einbindung der Mietinteressenten. Wohnungssuchende können online mit der Immomio-Plattform ihre Suchprofile verwalten, Wohnungsangebote erhalten und sich für verfügbare Zeitslots zu Besichtigungsterminen einbuchen. Das Datenschutzkonzept von Immomio hilft zudem dabei, den gesamten Vermietungsprozess nach Vorgaben der DSGVO zu gestalten.

Thematisch passende Artikel:

Wohnungsunternehmen hanova setzt bei der Vermietung auf Immomio

Die Hamburger Immomio GmbH (www.immomio.de), Anbieter einer digitalen Vermietungsplattform, konnte einen weiteren Großbestandshalter von der digitalen Vermietung überzeugen: Seit September vermietet...

mehr
2020-06 Vermietungsprozess

Datenfriedhöfe durch Digitalisierung vermeiden

Das größte Risiko für Bußgelder bergen Datenfriedhöfe. Diese entstehen, wenn Interessenten- und Mieterdaten nicht rechtzeitig gelöscht werden oder gar nicht mehr zugeordnet werden können....

mehr
Vermietungsprozess

Datenfriedhöfe durch Digitalisierung vermeiden

Das größte Risiko für Bußgelder bergen Datenfriedhöfe. Diese entstehen, wenn Interessenten- und Mieterdaten nicht rechtzeitig gelöscht werden oder gar nicht mehr zugeordnet werden können....

mehr
2019-09 Digitale Vermietung

Mehr als nur Zeitersparnis

Zeit, Personal und Kosten: Gemeinhin wird die Digitalisierung im selben Atemzug genannt wie dadurch entstehende Einsparungsmöglichkeiten. Das trifft grundsätzlich zu und auch im Vermietungsprozess...

mehr

Wohnungswirtschaft: Auf dem Weg zum digitalen Vermieter?

Die Wohnungswirtschaft sieht ihr Kerngeschäft durch die Digitalisierung nicht gefährdet. Gleichzeitig arbeitet sie daran, selbst digitale Strukturen zu schaffen. Diese werden zunächst vor allem den...

mehr