Lüftungsgerätehersteller LUNOS: Das Smart Home von Morgen gestalten

Die Zeiten, in denen das Smart Home wie die Schaltzentrale in Science-Fiction-Filmen aussah, sind vorbei. Modernen Smart Homes sieht man ihre Technik kaum an. Doch wenn eben diese Technik von LUNOS kommt, hat sie es in sich.

Berlin ist als Metropole zwar international bekannt, doch für die Entwicklung der Technologien der Zukunft blickt die Welt eher auf das Silicon Valley. Zu Unrecht, wie die LUNOS Lüftungstechnik GmbH & Co. KG für Raumluftsysteme (www.lunos.de) erneut bewiesen hat. Die Produkte des mittelständischen Unternehmens aus Berlin werden in den beiden Standorten in Berlin und Falkensee erdacht, entwickelt und produziert. Nichts hängt von amerikanischen Investoren ab, alles ist ganz klar und zu 100 Prozent Made in Germany. Von der ersten Idee bis zum letzten Schliff arbeiten Forschungsabteilung und Produktion Hand in Hand. Dieser fruchtbaren Zusammenarbeit ist nun ein weiterer Meilenstein gelungen, der auf dem Markt seinesgleichen sucht: Die Funkblende.

Die Funkblende hat mit Absicht einen schlichten Namen erhalten, denn LUNOS möchte es seinen Kunden einfach machen. Eine einfache Bedienung des Smart Homes für jedermann und jedefrau. Ohne lange Erklärvideos oder ein paar Semester Informatik ist die Funkblende betriebsbereit und auch für das Anbringen an die Wand muss nicht mehr der handwerklich begabte Onkel vorbeikommen. Innerhalb weniger Minuten ist alles an Ort und Stelle und funktioniert wie von selbst, denn in der Funkblende ist alles integriert. Steuerung, Regelung, Sensorik, Schalter, optische Anzeigen und vieles mehr tummeln sich hinter dem schlichten Aussehen, das sich mit seinen runden Kanten und der vor der Wand „schwebenden“ Optik problemlos in jede Raumgestaltung einfügt. Mit von der Partie sind außerdem ein noch nie dagewesenes Steuerungskonzept und brandneue Technik.

Mit dieser Mischung aus Hightech und schlichtem Understatement hat LUNOS im Bereich der Gebäudelüftung die Latte erneut ein gutes Stück höhergelegt. Doch was genau ist eine Funkblende eigentlich? Einfach gesagt ist eine Funkblende eine Kombination aus einer Innenblende und einem Funkmodul. Eine Innenblende ist der Teil eines Lüftungssystems, den man als Nutzer sieht. Der Rest ist gut versteckt in der Wand. Sie ist eigentlich für die Aufnahme von Filtern und für eine schicke Optik vorgesehen. Die Entwickler von LUNOS dachten jedoch weiter und haben eine Blende geschaffen, über die auch noch das gesamte Belüftungssystem des Hauses per Funk gesteuert werden kann.

Innovative Funktionen

LUNOS hatte in den letzten Jahren bereits eine breite Produktpalette im Bereich Smart Home aufgebaut. Schließlich sind die Grundfunktionen eines Gebäudes, also heizen, kühlen und eben auch lüften, elementare Bestandteile eines selbst denkenden Zuhauses. Doch auf diesem Erfolg haben sich die Berliner nicht ausgeruht, sondern kontinuierlich an neuen Ideen und Optimierungen, wie die Lüftungsgeräte untereinander kommunizieren können, gearbeitet. Der neueste Streich ist deshalb nicht nur das Ergebnis jahrelanger Forschung, sondern auch ein absoluter Hightech-Alleskönner für das Smart Home der Zukunft.

Die eingebaute Steuerung der Funkblende bietet alle modernen Steuerungs- und Regelparameter sowie eine neu gedachte Sensorik. Das Bedienkonzept ist auf die sich verändernden Anforderungen der Nutzer*innen angepasst worden und somit absolut intuitiv. Darüber hinaus sind alle Steuerungs- und Regelungssysteme sowie ein Spannungswandler in der neuen Innenblende fest verbaut. Lediglich ein 110-230 V-Stromanschluss ist erforderlich, um das Lüftungssystem direkt in Betrieb zu nehmen.

Nutzer*innen bekommen mit der Funkblende jedoch nicht nur ein rundum selbstständiges Gerät, sondern auch eines, das deutlich mehr kann als seine Vorgänger. Die Sensorik erfasst nicht mehr nur die Innenraumparameter, sie registriert auch die Luftfeuchtigkeit und Temperatur der Außenluft und passt selbstständig und punktgenau die Volumenströme der Lüfter hierauf an. So kann z. B. vermieden werden, dass Feuchtigkeit in ungünstigen Situationen von außen eingetragen wird. Bei zu niedrigen Zulufttemperaturen kann der Volumenstrom direkt und unkompliziert angepasst werden.

Auch die Luftfiltermöglichkeiten wurden völlig neu gedacht. So sind neben Standardfiltern, welche die nationalen und internationalen Standardanforderungen erfüllen, auch extrem hochwertige Filter mit Filterklassen bis „F7“ erhältlich. Auch Filterkaskaden sind auf Wunsch realisierbar. Bis zu drei unterschiedliche Filter können hintereinander geschaltet werden und die zuströmende Luft so maximal von Partikeln und Aerosolen befreien.

Wer bei all der Automatik nun Sorge hat, dass die Funkblende ihren fiktiven Hollywood-Vorbildern folgen und die Weltherrschaft der Maschinen anstreben wird, der darf sich beruhigt zurücklehnen. Wenn Mensch anderer Meinung ist, bietet ein integrierter, kaum wahrnehmbarer Drucktaster an der Seite der Blende die Möglichkeit, manuell in das Lüftungsverhalten einzugreifen. Dafür wird weder ein zusätzlicher Schalter noch ein Bedienelement oder gar ein Display benötigt. Simple, bodenständige Gerätetechnik zwingt der Technik den menschlichen Willen auf.

LUNOS Funktechnik revolutioniert den Markt

Die große Besonderheit der Funkblende ist jedoch das integrierte Funk-Bus-System, das von der ersten Idee bis zur Vollendung komplett im Hause LUNOS entstanden ist. Es ist ein kommunikationssicheres, störungsresistentes und intelligentes System, welches alle Anforderungen an moderne Funksysteme erfüllt. Egal ob eine Synchronisation mehrerer Systeme untereinander, die Interaktion verschiedener (auch fremder) Bus-Systeme oder eine integrierte Funk-Repeater-Technologie – das Funk-Bus-System ist absolut einmalig und bisher mit nichts am Markt vergleichbar. So kann aus jedem Raum an jeder Blende in das Regelverhalten eingegriffen werden, es können weitere Funksteuerungen (ohne Blenden) als Bedienteile in der Wohnung eingesetzt werden und auf Wunsch können zusätzliche Funkerweiterungen sowie Fernzugriffsmöglichkeiten über APP integriert werden.

Nachhaltige LUNOS-Qualität

Wer die Produkte des Berliner Unternehmens kennt, der weiß: Neben allen technischen Finessen erfüllen sie auch die höchsten Qualitätsanforderungen. Dieser LUNOS-Standard umfasst nur beste Materialien, hochwertige Oberflächen, Langlebigkeit sowie eine einfache Bedienbarkeit und schließt die neue Funkblende selbstverständlich mit ein.

Dabei vergessen die Berliner auch die Nachhaltigkeit nicht. Eine Funktechnologie, die den hohen Anforderungen von LUNOS genügt, muss äußerst energieeffizient und sicher arbeiten. Hinzu kommen die lokale Forschung und Produktion, lokale Lieferanten, kurze Lieferketten und ein ressourcenschonender Umgang in jeder Entwicklungs- und Fertigungsphase. Selbst die Versandkartons spiegeln dieses hohe Bekenntnis zur Nachhaltigkeit wider. So bestehen die Füllmaterialien und Folien aus Maisstärke und die Kartons sind aus zertifizierten Rohstoffen aus kontrolliertem, nachhaltigem Anbau gefertigt und/oder recycelt.

Hochintelligentes Lüftungssystem für das Smart Home

Lüftungssysteme sorgen im gesamten Haus für frische Luft, ohne dass die Bewohner*innen selbst lüften müssen. So gehören schlecht gelüftete Räume, Schimmelbildung, aber auch Straßenlärm, Pollen und Mücken der Vergangenheit an.

LUNOS denkt diesen Komfort nun nochmals weiter und baut das Smart Home der Zukunft. Die neu erdachte Funkblende ist fast wie ein sich selbst reinigender Staubsauger: Egal ob Einbau, Bedienung, Filterwechsel oder Geräteverschluss, alles ist intuitiv und ohne Erklärung für jede*n machbar. Ganz ohne menschliches Mitdenken halten die verschiedenen Lüftungskomponenten über Funk Kontakt, tauschen ihre Informationen aus und sorgen zu jeder Zeit und bei jedem Wetter für das perfekte Innenklima.

Und was machen die Bewohner*innen, wenn die Funkblende für frische Luft im ganzen Haus sorgt? Tja, das ist ihnen selbst überlassen. Aber über die Lüftung nachdenken müssen sie schon mal nicht.

Thematisch passende Artikel:

Advertorial / Anzeige

MIT LUNOS DAS SMART HOME VON MORGEN GESTALTEN

LUNOS Lüftungstechnik GmbH & Co. KG für Raumluftsysteme bringt jetzt ein neues Produkt auf den Markt: Die Funkblende. Die Funkblende hat mit Absicht einen schlichten Namen erhalten, denn LUNOS...

mehr
06/2012 Lüftungslösungen

Funktechnologie für ein angenehmes Raumklima

Maico bietet mit der neuen funkbasierten Lüftungslösung Maico smart eine clevere Alternative zu raumweisen und zentralen Lüftungssystemen mit Wärmerückgewinnung. Maico smart eignet sich für den...

mehr
6/2008 Verbrauchsdaten außerhalb der Wohnung mit Hilfe der Funktechnik abrufen

Zehn Jahre Funkablesung

In den letzten zehn Jahren hat sich in der Immobilienbranche eine entscheidende Entwicklung durchgesetzt. Mit der Einführung der Funkablesung wurde die Erfassung und Übertragung von Verbrauchsdaten...

mehr
10/2010 Altersgerechte Wohnungen

Smart Homes

Welche technischen Entwicklungen zur Unterstützung einer selbständigen Lebensführung im Alter existieren mittlerweile und wie hilfreich sind diese? In einer Analyse von Best-Practice-Beispielen...

mehr
04/2013

Verbrauch von Wärme und Wasser per Funk ablesen

Moderne Funksysteme ermöglichen heute nicht nur das Ablesen von Zählern aus der Ferne – mit einer detaillierten Aufschlüsslung des Verbrauchs sind sie die Grundlage für ein auf die Immobilie...

mehr