59 Wohnungen nehmen Formen an: Neue Lübecker feiert Richtfest

So sollen die Häuser im Ahrensburger Stadtteil Reeshoop einmal aussehen.
Visualisierung: Tim Möller

So sollen die Häuser im Ahrensburger Stadtteil Reeshoop einmal aussehen.
Visualisierung: Tim Möller
Die Neue Lübecker (www.neueluebecker.de) feierte jetzt im Richtfest. Im Mai 2021 haben die ersten Arbeiten für den vierten Bauabschnitt begonnen. Bis 2023 entstehen hier 59 Genossenschaftswohnungen sowie 54 Pkw-Stellplätze für insgesamt 14,3 Mio. €.

„Mit dem vierten Bauabschnitt erreichen wir einen weiteren Meilenstein unserer Quartierserneuerung in Reeshoop“, sagt NL-Vorstand, Dr. Uwe Heimbürge.

Der Richtkranz weht.
Foto: Oliver Beck

Der Richtkranz weht.
Foto: Oliver Beck
Im Frühjahr 2023 werden dann insgesamt 262 moderne und neue Wohnungen entstanden sein. Mit dem Neubau in allen 4 Bauabschnitten ist ein Zugewinn von 129 Wohnungen erzielt und zusätzliche Wohnfläche von 11.490 m² geschaffen worden. Außerdem entstanden 277 zusätzliche Stellplätze, davon 138 in Tiefgaragen, wodurch die angespannte Parkplatzsituation deutlich verbessert werden konnte.

„Reeshoop liegt uns am Herzen.  Fokus unseres Bauvorhabens steht stets die Qualitätssteigerung des Quartiers, die anhand eines ausgewogenen Angebots an qualitativ hochwertigem Wohnraum zu fairen, genossenschaftlichen Preisen in allen Größen realisiert werden soll. Mit unserem Quartierskonzept planen wir den gesamten Wohnungsbestand in Reeshoop zu sanieren. Alle Gebäude und Wohnungen werden energetisch modernisiert und an den heutigen Stand der Technik sowie der aktuellen Wohnbedürfnisse angepasst. Grundlage der Modernisierung ist ein solider Zustand der bestehenden Gebäude, hinsichtlich der Bausubstanz, des Schallschutzes, des energetischen Standards und der Grundrisse. Wenn die Voraussetzungen für die von uns bevorzugte Modernisierung nicht gegeben sind, müssen die Gebäude durch Neubauten ersetzt werden“, so Dr. Heimbürge.

In den letzten Bauabschnitten war das genau der Fall und so hat die Neue Lübecker in die Revitalisierung des Quartiers bisher 51.5 Mio. € investiert.

Die HypoVereinsbank (HVB) hat die Neue Lübecker für das Neubauprojekt in Ahrensburg im vierten Bauabschnitt mit einem wirkungsorientierten Kredit (Social Impact Financing) unterstützt. Die HVB vergibt dieses Darlehen für nachhaltige Investitionen, mit denen eine positive, messbare soziale Wirkung für die Gesellschaft erzielt wird. „Die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum ist ein zentrales Thema in Deutschland, welches wir gerne mit Social Impact Financing unterstützen. Angebote, wie das der Neue Lübecker, sind wichtige Initiativen, um moderne Wohnangebote für alle zu schaffen“, sagt Stephanie Kraus-Nijboer, Leiterin Social Impact Banking bei der HypoVereinsbank.

In den Ersatzneubauten entstehen schließlich 59 Zwei- und Dreizimmer-Wohnungen mit zeitgemäßen Grundrissen. Die barrierearmen und in Teilen barrierefreie Wohnungen sind alle mit einem Balkon oder einer Terrasse ausgestattet sowie mit dem Aufzug direkt erreichbar. Mit einer Größe zwischen 56 und 92 m² erfüllen sie die Voraussetzungen für einen vielfältigen Wohnungsmix für die Wohnbedürfnisse von Singles über Familien und natürlich Senioren. Ab einer Nettokaltmiete von 652 € können die Genossenschaftswohnungen angemietet werden. Für behagliche Wärme und ein gesundes Raumklima in allen Räumen sorgt eine Fußbodenheizung.

Die Fernwärmeversorgung erfolgt über eine Kraft-Wärme-Kopplungsanlage, die eine CO2-schonende Wärmeversorgung garantiert und 43 % weniger CO2 verbraucht als die Wärmeversorgung über einen Gaskessel. Die Häuser werden im Niedrigenergiestandard errichtet und verfügen über  oberirdische Stellplatzmöglichkeiten. Einen entscheidenden Wohlfühlfaktor für Groß & Klein bieten die freundlich gestalteten Außenanlagen mit einem zentralen Kinderspielplatz.

Den ersten Bauabschnitt, mit 56 Wohnungen für insgesamt knapp 8,7 Mio. Euro, stellte die Genossenschaft in 2014 fertig. Der zweite Bauabschnitt für ca. 11,4 Mio. konnte im Jahr 2017 das Quartier mit 70 Wohnungen bereichern. Die Fertigstellung des dritten Bauabschnitts im Jahr 2020 sorgte für 77 Neubauwohnungen. Die Nachfrage nach Wohnungen in Ahrensburg-Reeshoop ist nach wie vor groß. Deshalb plant die Neue Lübecker bereits weitere Bauabschnitte.

Thematisch passende Artikel:

NEUE LÜBECKER: Richtfest für 44 Genossenschaftswohnungen

Die NEUE LÜBECKER (www.neueluebecker.de) feierte jetzt „Am Ohlendamm“ in Ahrensburg Richtfest. Vier Gebäude mit insgesamt 44 Wohnungen und 48 Stellplätzen stehen im Rohbau. die Fertigstellung...

mehr

NEUE LÜBECKER: Richtfest für 30 Genossenschaftswohnungen

Die größte Baugenossenschaft Norddeutschlands, die NEUE LÜBECKER (www.neueluebecker.de) feierte jetzt in Bargteheide „Alter Sportplatz“ Richtfest für 30 ausschließlich öffentlich geförderte...

mehr

Neue Lübecker: Genossenschaft feiert Richtfest für 224 Wohnungen

Die NEUE LÜBECKER Norddeutsche Baugenossenschaft (NL) in Hamburg-Lurup feierte jetzt das Richtfest für ihr erstes Neubauprojekt in der Freien und Hansestadt Hamburg. 19 Gebäude mit insgesamt 224...

mehr

NEUE LÜBECKER kauft Elmshorner Wohnungsbestände der HANSA Baugenossenschaft

Die NEUE LÜBECKER (www.neueluebecker.de) kaufte jetzt von der HANSA Baugenossenschaft in Elmshorn 156 Genossenschaftswohnungen, 118 Stellplätzen und Garagen. Da der Kernbestand der HANSA in Hamburg...

mehr

NEUE LÜBECKER: Grundsteinlegung für 224 Wohnungen und eine Kindertagesstätte

19 Häuser mit 224 Genossenschaftswohnungen, eine Kindertagesstätte und 203 Tiefgaragenstellplätzen baut die NEUE LÜBECKER (www.neueluebecker.de) seit Oktober im Hamburger Stadtteil Lurup. 44,8...

mehr