Mehrgenerationenwohnen

Wohnanlage in Altötting

Zusammen Wohnen ist eine Herausforderung, mehrere Generationen unter einem Dach sind ein Abenteuer. Dass dies spannend sein kann, beweist das Konzept einer Wohnanlage im oberbayrischen Altötting mit dem Grundsatz: soviel Nähe wie möglich, soviel Distanz wie nötig. Die Planer von City Bau setzen auf integratives Wohnen, das heißt Begegnung statt abgeschotteter Standardwohnungen. Gemeinsam genutzte Bereiche werden zum Treffpunkt im Alltag. So werden soziale Kontakte gestärkt und Nachbarschaftshilfe gefördert. Die Architektur zeichnet sich durch Leichtigkeit aus, die Anordnung schafft Freiräume....

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2009-06 Barrierefreie Wohnanlage

Domizil für das Wohnen im Alter

Die Realisierung des Konzepts „Wohnen mit Service“ als bedarfsgerechte und zukunftsweisende Wohnform hat­­te sich die LRP Bauträgergesellschaft mbH bei einer neuen Wohnanlage in Achim zum Ziel...

mehr
Ausgabe 2016-09 Wohnanlage

Gedämmt mit weißer Mineralwolle

Südwestlich von Berlin entsteht derzeit eine exklusive Wohnanlage in den Havelauen: Sie heißt „Riva Werder“ und liegt an einer neu geschaffenen Hafenpromenade mit Marina, die einen direkten Zugang...

mehr
Ausgabe 2009-11 Wohnanlage Alt-Stralau

Mehrgenerationen­wohnen am Wasser

Aufgrund des Wassergrundstücks und der Nachbarbebauung entwarfen die Ar­­chi­tek­ten einen Baukörper aus drei Kuben. Diese städtebaulich optimale Lösung in einem der attraktivsten...

mehr
Ausgabe 2009-02 Wettbewerb

Soziale Stadt 2008

Bundesminister Wolfgang Tiefensee hat Mitte Januar in Berlin die Preisträger des Wettbewerbs „Preis Soziale Stadt 2008“ ausgezeichnet. Der Wettbewerb zeichnet Menschen aus, die sich mit...

mehr
Ausgabe 2018-11 Altbaudämmung mit Ziegel

Ganzheitliche Aufwertung eines Fünfzigerjahrebaus

Im Münchner Stadtbezirk Neuhausen-Nymphenburg besitzt der Beamten-Wohnungsvereins (bwv) eine Wohnanlage, die 1958 erstmals bezogen wurden. Nach fast sechs Jahrzehnten zeigte das Haus deutliche...

mehr