Zusammenarbeit beim schnellen Internet

Wechsel auf die Überholspur

FRÄNKISCHE (www.fraenkische.com) und gabocom stellen sich künftig gemeinsam den Herausforderungen des Breitbandausbaus: Die beiden deutschen Hersteller legen mit ihren Elektrorohr- und Mikrorohrsystemen auf den Netzebenen 3 bis 5 die Grundlagen für schnelles Internet in jedem Gebäude.

Während gabocom Spezialist für Mikrorohre auf der Netzebene 3 im Straßenzug ist, holt FRÄNKISCHE die Glasfaser direkt in die Wohnung. Das neue Mikrorohrsystem „Fibre net“ und das bewährte Elektroinstallationsrohr „FFKu-Smart net“ sind die Lösungen für die Netzebene 4 innerhalb des Hauses. FFKu-Smart net deckt zusätzlich auch die Ebene 5 ab.

Der Systemlieferant gabocom setzt mit seinen ganzheitlichen Mikrorohr-Systemen für die Telekommunikation Infrastrukturen auf der Netzebene 3 bis zum Gebäude um. Im Gebäude stellt FRÄNKISCHE mit seinen Systemen die physische, passive Netzinfrastruktur zur schnellen Verbindung her: Die Systeme des Unternehmens, zum Beispiel das Elektroinstallationsrohr FFKu-Smart net, decken die Netzebenen 4 und 5 ab. „Vor dem Hintergrund des DigiNetz-Gesetzes ist uns eine ganzheitliche Sichtweise auf den Breitbandausbau wichtig, deswegen arbeiten wir hier künftig eng mit gabocom zusammen“, sagt Matthias Jahn, Leiter Produktmanagement und Produktentwicklung im Geschäftsbereich Elektro Systeme bei FRÄNKISCHE.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-10 Elektroinstallationen

Schlitze schlagen war gestern

Bisher ist das Verlegen neuer Leitungen im Zuge von Modernisierungen mit viel Aufwand, Dreck und Lärm verbunden. Die Fa. Fränkische hat mit FFKu-ReMo click ein speziell für Fassaden entwickeltes...

mehr

Bereit für das Gigabit-Zeitalter: Glasfasernetz von PŸUR geht in Staßfurt in Betrieb

P?UR (www.pyur.com), eine Marke der Tele Columbus AG, dem drittgrößten deutschen Kabelnetzbetreiber, schließt seinen Breitbandausbau in Staßfurt ab und nimmt heute ein leistungsfähiges...

mehr
Ausgabe 2015-12 Multimedia

Wie das Fernsehen in die Wohnungen kommt

Als sich das Kabelfernsehen Mitte der 1940-er-Jahre in den USA entwickelte, wurde es in erster Linie genutzt, um all diejenigen Menschen mit TV-Programmen zu versorgen, die in abgelegenen Gegenden...

mehr

BVI erneuert Kritik am verabschiedeten Gesetz: TKG-Novelle führt zu Mehrkosten und Planungsunsicherheit

Der BVI Bundesfachverband der Immobilienverwalter erneuert anlässlich der jetzt im Bundestag verabschiedeten TKG-Novelle seine Kritik am Gesetz. Neben steigenden Gebühren für Mieter sowie einer nun...

mehr
Ausgabe 2019-05 Innogy und 1&1 kooperieren beim Breitbandausbau

Schnelles Internet auch auf dem Land

Der Energiekonzern innogy treibt den Glasfaserausbau weiter voran und setzt dabei auch auf eine Partnerschaft mit dem Internetanbieter 1&1. Während 1&1 durch die Zusammenarbeit seinen potenziellen...

mehr