Melder warnen vor Kohlenmonoxid

Vorsicht, Vergiftungsgefahr!

Die Europäische Union hat erstmals die Kohlenmonoxidgefahr anerkannt, die von unsachgemäß betriebenen oder defekten Gasverbrauchseinrichtungen ausgeht. In der überarbeiteten EU-Richtlinie 2009/142/EG wird die Wichtigkeit ordnungsgemäß konstruierter und instandgehaltener Geräte hervorgehoben. Wirksamen Schutz bieten u.a. Kohlenmonoxidwarnmelder von Ei Electronics, die frühzeitig mit einem lauten Alarmton warnen. Die Geräte sind außerdem mit anderen Rauch- und Hitzewarnmeldern des Unternehmens vernetzbar, so dass die Bewohner auch bei Gefahren in entfernten Räumen – beispielsweise im Heizungskeller – rechtzeitig gewarnt werden. Mit der patentierten AudioLINK-Technologie lassen sich auch erhöhte CO-Konzentrationen unterhalb der Alarmschwelle erkennen. Mögliche Gefahrenquellen können somit rechtzeitig entdeckt und die Ursachen beseitigt werden.

Ei Electronics GmbH
40212 Düsseldorf
Tel. 0211 8903296
x

Thematisch passende Artikel:

Ei Electronics: Fachkraftschulung nach neuer Rauchwarnmelder-Anwendungsnorm DIN 14676-1

Der Rauchwarnmelder-Spezialist Ei Electronics führt ab sofort alle Schulungen zur „TÜV-geprüften Fachkraft für Rauchwarnmelder“ gemäß der neuen DIN 14676-1 durch. Außerdem hat das Unternehmen...

mehr

Rauchwarnmeldernorm als Sonderdruck

Der Rauchmelderhersteller Ei Electronics bietet in Zusammenarbeit mit dem Beuth-Verlag einen Sonderdruck der DIN 14676-1 und -2 zum Preis von 55 € pro Stück inklusive Mehrwertsteuer und Versand an....

mehr

Ei Electronics: Neue Schulungstermine Fachkraft für Kohlenmonoxid

Die stärkere Sensibilisierung der Öffentlichkeit gegenüber Kohlenmonoxid-Gefahren in privaten Wohnbereichen führt auch zu einer wachsenden Nachfrage nach Kohlenmonoxidwarnmeldern. Aus diesem Grund...

mehr