Türkommunikation

Vernetzung

Mit der neuen IP-Türsprechanlage erkennt Ritto die Zeichen der Zeit und nimmt den Zukunftsmarkt der Informationstechnik ins Visier. In nahezu allen gewerblichen und privaten Gebäuden wird Ethernet heute als Standard für die Datenübertragung genutzt – alle Daten laufen per DSL Datenübertragung in einem Router zusammen. Die Anbindung der Türsprechanlage über den Router an das bestehende Gebäudenetzwerk ist somit die logische Konsequenz. Über die IP-Türsprechlösung von Ritto können bis zu 300 Türstationen und 500 Innensprechstellen ans Ethernet des Gebäudes angeschlossen und miteinander vernetzt...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-06 Gebäudekommunikation

Concierge-Software

Ritto IP erschließt der Gebäudekommunikation ein neues Level an Qualität und Zukunftssicherheit. Durch die Nutzung des weltweit standardisierten Internet-Protokolls (IP) fügen sich die neuen IP...

mehr
Ausgabe 2012-09 Türkommunikation

Fingerprintmodule

Zur Integration von Portier-Modulen in Acero-Türstationen oder Briefkastenanlagen liefert Ritto den Acero Adapter Rahmen Portier. Das neue Fingerprintmodul gewährt eine sichere biometrische...

mehr
Ausgabe 2010-1-2 Gebäudekommunikation

Design und Technik

Neben der TwinBus Video-Freisprechstelle UP ist auch die TwinBus Freisprechstelle UP sowie die TwinBus Treppenhaus-Türstation UP im Merten-Design erhältlich. Aufputz montiert beträgt die...

mehr
Ausgabe 9-2014 Multimedia- und Datenzentrale

Schnelle WLAN Kabelbox

Tele Columbus bietet eine neue, leistungsstarke WLAN Kabelbox. Das Designgerät ist Kabelmodem, Telefonanschluss, WLAN-Router und Mediaserver in einem – und eigenen Angaben zufolge der erste...

mehr
Ausgabe 2018-12 G-BIM

Gebäudemodell in Echtzeit abbilden

Die AVA-Software Sidoun Globe unterstützt mit dem Modul G-BIM selbst hoch komplexe Bauprozesse mit nützlichen Features. G-BIM steht für Global BIM. Die Spezialfunktion der Sidoun Globe-Oberfläche...

mehr