Gebäudetechnik

Elektroinstallation: Unsichtbare Intelligenz

In einem gemischten Industrie- und Wohngebiet in der Nähe von Nürnberg sticht ein Haus mit seiner markanten Fassade heraus. Zwei Mietparteien leben hier, ebenerdig in einer altersgerecht optimierten, oben in einer raffiniert geschnittenen Wohnung. Zukunftsfähige Elektroinstallation sorgt für Komfort und Sicherheit.

Architekt Stan Sedlbauer aus Heroldsberg konzipierte für das sehr schmal geschnittene Grundstück mit nur 16 m Breite und 40 m Länge einen Baukörper, der die Fläche optimal ausnutzt und unabhängige Rückzugsorte für beide Mieter bietet. Zudem bildet er einen gelungenen Kontrast zur modernen Fassade des Nachbargebäudes. „Das Haus lebt von der Materialität des Kupfers mit seiner türkisfarbenen Optik und den waagerechten Linien der Fensterschlitze mit den großformatigen Sonnenschutzlamellen“, erklärt Stan Sedlbauer sein Konzept. „Wir haben das Erdgeschoss als langgestreckten Riegel entworfen, das...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-11 Initiative ELEKTRO+

Nicht unter Mindestausstattung

Die Mehrzahl der Wohnobjekte in Deutschland hätte eine Modernisierung der Elektroanlage dringend nötig, selbst in vielen Neubauten liegt der Standard der Elektroinstallation deutlich unter der...

mehr
Ausgabe 2016-12 Elektroinstallationen

Auf alle Fälle vorbereitet

Eine wandlungsfähige Elektroinstallation, mit dem jede Wohnung für alle Nutzungen gerüstet ist, ermöglicht KS-Quadro Etronic. Alle Leitungen liegen geschützt und sicher in vertikalen...

mehr
Ausgabe 2015-06 Elektroinstallation

Intelligente Helfer

Gira Assistance bietet intelligente Gebäudetechnik. So sorgt etwa eine automatische Lichtsteuerung über Automatikschalter und Bewegungsmelder für mehr Sicherheit. Jalousien und Rollläden lassen...

mehr
Ausgabe 2019-11 Ziegelbauweise

Zeitgemäßes Wohnen in hochwertiger Architektur

In der Französischen Allee in Hanau hat die Baugesellschaft Hanau GmbH (BGH•) die Blockrandbebauung von 1952 durch einen fünfgeschossigen Wohnungsneubau ersetzen lassen. Mit der Planung...

mehr
Ausgabe 2018-05 Lückenbebauung

Gelungene Integration

„Mit seiner Architektur möchte sich das Gebäude in den gewachsenen Stadtteil einbringen, ohne aufdringlich zu wirken. Es hält sich vorsichtig zurück, bringt dennoch einen eigenen,...

mehr