Transparente Verglasung mit hohem Schallschutz

Neubau in Hamburg: Klare moderne Klinker-Architektur im urbanen Umfeld.

Ein langer Blick zurück auf den städtischen Wohnungsbau zeigt: In den vergangenen 100 Jahren entstanden jährlich in Deutschland bis zu vier Mal so viele Neubauten wie heute. Der Staat unterstützte den Neubau finanziell stark. Ziel war es, den Wohnalltag lebenswerter und sozialer zu machen und dies durch Stadtlandschaften zu realisieren. Heute liegt der Schwerpunkt des Wohnungsbaus im Inneren der Städte, da der unmittelbare Stadtraum schon bebaut ist. Das heißt: Der Wohnungsbau ist dichter, anstelle von Stadtlandschaften werden Straßenräume geschaffen, also Einzelgrundstücke bebaut. Die oftmals baulichen Beschränkungen der Straßenräume fordern die Architekten heraus, kreativ zu sein – dazu gehört auch eine ansprechende Fassadengestaltung.

Ein Beispiel für eine kreative Fassade auf engem Raum ist das im Jahre 2010 fertig gestellte Wohngebäude an der Saarland­straße im Hamburger Stadtteil Barmbek Süd. Ein typischer norddeutscher Klinkerbau in klarer, moderner Architektursprache. Neben der Hamburger Meile, dem größten innerstädtischen Einkaufszentrum Deutschlands, und den Hochhäusern des Mundsburg-­Centers (Einkaufs-, Freizeit- und Gastronomiezentrum) prägen Backstein-Wohnhäuser die Architektur des Bezirks.

Auf einer Grundfläche von 630 und einer Wohnfläche von 1 900 m2 entstand dieses urbane Mehrfamilienhaus, einen Steinwurf vom Hamburger Stadtpark entfernt. Es ist ein Projekt der Baugenossenschaft Fluwog Nordmark eG, Hamburg. Das ebenfalls in der Hansestadt ansässige Architekturbüro Huke-Schubert Berge hat das Gebäude ge­plant und errichtet. Das fünfgeschossige Haus mit einem Staffelgeschoss beherbergt in der inneren Struktur 29 Wohneinheiten, die für unterschiedliche Haushalte und Lebensformen geeignet sind: 25 Seniorenwohnungen mit 55 bis 65 m2 und vier große Familienwohnungen mit 95 bis 115 m2. Erschlossen wird das Gebäude durch zwei zentrale Treppenhäuser und zwei Aufzüge. Die dreigliedrige, horizontal konturierte Hauptfront öffnet sich mit großen Fenster- und Balkonflächen zur Umgebung. Sie machen das Gebäude transparent und versorgen die Wohnräume effizient mit Tageslicht.

 

Effektiver Schallschutz erforderlich

Für die Loggien des Neubaus forderte die Bauherrin eine Verglasung, die gleich mehrere Kriterien erfüllen sollte. Da das Wohnhaus an einer vierspurigen Hauptverkehrsstraße liegt, war ein effektiver Schallschutz gewünscht, der den Bewohnern die Nutzung der Freiflächen auch bei hohem Verkehrsaufkommen ermöglicht. Darüber hinaus sollte die Balkonverglasung die Lärmemissionen in den dahinter liegenden Räumen vermindern. Ferner sollten die Verglasungen vollständig geöffnet werden können, um den Balkoncharakter zu erhalten und die Loggien auch als Außenbereich zu nutzen. Denn nur so können insbesondere die älteren Mieter „die Abendsonne mit dem größtmöglichen Außenbezug genießen“, erklärt Herr Tondt von Fluwog Nordmark.

Diese geforderten Kriterien konnten mit den Verglasungssystemen vom Hersteller Solarlux erfüllt werden. Zum Einsatz kamen zwei unterschiedliche Schiebe-Dreh-Systeme: die rahmenlose SL 25, die auf gemauerte Loggienbrüstungen montiert wurde, sowie die raumhohe und ebenfalls rahmenlose Verglasung SL 25 XXL, bei der die Absturzsicherung durch ein außenliegendes Stabgeländer gewährleistet wird. Beide Balkonverglasungen sind mit 8 mm (SL 25) und in den obersten Geschossen mit 10 mm (SL 25 XXL) starkem Einscheibensicherheitsglas (ESG) ausgestattet. Mit einem Schallschutzwert von 17 dB ermöglichen sie den Bewohnern das Nutzen der straßenseitig gelegenen Loggien und vermindern überdies die Lärmeinwirkungen auf die dahinter liegenden Wohnräume. Die rahmenlosen Verglasungssysteme bieten zudem effektiven Wind- und Schlagregenschutz und sind über die offenen Fugen sinnvoll dauerbelüftet. So sind die Loggien auch bei schlechtem Wetter zu nutzen, und das Mobiliar ist vor Witterung geschützt.

Einhandbedienung durch Edelstahlseilzug

Geöffnet werden die Balkonverglasungen mit einfacher Einhandbedienung durch einen Edelstahlseilzug. Alle weiteren Glaselemente lassen sich ganz einfach zur Seite schieben, auffalten und platzsparend parken. Die Solarlux-Systeme lassen sich komfortabel und leichtgängig bewegen, so dass auch die älteren Menschen die Anlage problemlos bedienen können. Bei komplett geöffneten Scheiben erleben die Bewohner die Loggien als Freiluftplatz.

Insgesamt kamen bei diesem Bauvorhaben 36 Schiebe-Dreh-Systeme mit 152 Flügeln zum Einsatz, die den Bewohnern zusätzliche Nutzfläche mit freiem Blick in die Umgebung ermöglichen.

Solarlux übernahm für die Auftraggeber das komplette Leistungspaket – vom Aufmaß über die Montage bis hin zur Fertigstellung. „Die Bauphase ist problemlos verlaufen und trotz des Wintereinbruchs Anfang 2010 gab es keine terminlichen Verzögerungen“, berichtet Tondt von der Baugenossenschaft zufrieden. Dank der Balkonverglasung können die Bewohner ihre Loggien nahezu das ganze Jahr über nutzen. Die damit einhergehende Schallreduzierung sorgt für eine gelungene Erhöhung der Wohnqualität. „Das Wohnkonzept findet bei unseren Mietern hohen Anklang, die leichte Handhabung der Balkonsysteme spielt dabei eine entscheidende Rolle“, resümiert die Baugenossenschaft.

Da das Wohnhaus an einer vierspurigen ­Hauptverkehrsstraße liegt, war ein effektiver ­Schallschutz gewünscht.

Die Verglasungen sollten vollständig geöffnet werden können, um den Balkoncharakter zu erhalten und die Loggien auch als Außenbereich zu nutzen.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-04 Balkonverglasung als Schallschutz

Ruhe-Oase

Um die Wohnqualität in innerstädtischen Gebieten zu erhöhen, werden gerade in mehrgeschossigen Wohnanlagen Balkonverglasungen von Solarlux eingesetzt. Sie erreichen je nach Ausführung einen...

mehr
Ausgabe 2016-7-8 Immobilienwert durch Balkon- und Loggienverglasung steigern

Schallschutz für gesunden Wohnbau

Eine große Aufwertung bei Neubau oder Bestandsrenovierung findet durch die Verglasung von Loggien und Balkonen statt. Sie schafft einen Mehrwert und erlaubt eine uneingeschränkte Nutzung des...

mehr
Ausgabe 2020-4-5 Ganzglas-Fassadenlösung

Für mehr Durchblick

Balkonverglasungen halten Wind und Regen ab, fungieren als Schallschutz und ermöglichen so einen nahezu ganzjährig nutzbaren Freisitz. Eine transparente Glasfassade erhält sogar den...

mehr
Ausgabe 2010-11 Balkonverglasungen

Ganzheitliche Lösung

Mit der Kombination von wärmegedämmten Brüstungselementen und der eingesetzten Glas-Faltwand SL 60 wird der Balkon zu einem vollwertig nutzbaren Wohnraum und ein deutlicher Gewinn an...

mehr
Ausgabe 2018-12 Balkonverglasung

Windstiller Ausblick

Die rahmenlose und flexible Verglasung SL 23 von Solarlux eignet sich aufgrund ihrer hohen Stabilität für den Einsatz in oberen Geschosshöhen, Das ungedämmte Schiebe-System trotzt stürmischem...

mehr