Kalksandsteine

Steine, auf die man bauen kann

Zentral gelegen, direkt an der Grünanlage des Augsburger Stadtgrabens, errichtete die Firma GS Wohnbau an der Jakoberwallstraße eine fünf­ge­schossige Wohnanlage aus Kalksandstein.

Bereits in der Bauphase machte der Neubau an der Stadt­wall­an­lage von sich reden. Bei den Vorbereitungen für den Neubau stießen die Arbeiter beim Erdaushub auf eine 1,8 Tonnen schwere Bombe aus dem 2. Weltkrieg. Aufgrund der enormen Sprengkraft wurde schnell klar, dass ein Gebiet mit einem Durchmesser von drei Kilometern eva­kuiert werden musste, ehe sie entschärft werden konnte.

Mehr als 50.000 Augsburger mussten vorübergehend ihre Wohnungen verlassen, und das am 1. Weih­nachts­feier­tag. Erschwerend kam hinzu, dass mehrere Pfle­ge­heime in der Gefahrenzone liegen. Viele Bewohner brachte man per Krankentransport in Sicherheit. Letztlich verlief die Entschärfung der Bombe unproblematisch. Und nach der bis dahin größten Evakuierungsaktion der Nach­kriegs­geschichte konnten die Anwohner schon in den Abend­stunden wieder in ihre Wohnungen und Häuser zurück­keh­ren. 

Hoher Qualitätsanspruch

Zwei Jahre später ist die Wohnanlage fertiggestellt und bereits bezogen. Geplant und realisiert wurde der Wohn­kom­plex von der Augsburger GS Wohnbau, die sich auf die Erstellung schlüsselfertiger, in­di­vi­duel­ler Häuser spezialisiert hat. Seit 1927 erstellt das Unternehmen mit ei­gener Baufirma hoch­wer­tige Bauvorhaben. Neben ei­nem hohen ar­chi­tek­to­nischen An­spruch und technischer Ausstattung ge­mäß den aktuellsten Stan­dards zählt vor allem Qualität, die auch in Jahren noch Bestand hat. Deshalb setzt das Unternehmen bei der Pla­nung und Realisierung auf technisches Know-how, weit­reichende Erfahrung und leistungsfähige Ma­te­ria­li­en.

Mit Blick ins Grün

Diesem Anspruch blieb man auch beim Neubau der fünf­ge­schossigen Wohnanlage an der Jakoberwallstraße treu. So folgt das Wohnobjekt einerseits dem Straßenverlauf und wird andererseits durch einen abzweigenden Block er­gänzt. Nach Südwesten ausgerichtet, bieten die ins­ge­samt 28 Wohneinheiten von 52 m2 bis 121 m2 Größe mit ih­ren durchdachten Wohnungsgrundrissen einen ent­span­nen­den Ausblick in das Grün der benachbarten Stadt­wall­an­lage. Dank der großen verglasten Fronten in Kom­bi­na­tion mit den offen geplanten Grundrissen sind die Woh­nun­gen lichtdurchflutet.

Der Qualitätsanspruch zeigt sich bis ins Detail: alle Balkone verfügen über individuell ge­plan­­te Glasgeländer. Darüber hinaus dokumentieren Fuß­bo­denheizung, Parkettböden, Roll­läden und Drei­fach-Verglasung den gehobenen Stan­dard. Zusätzlich bietet das Untergeschoss neben den obligatorischen Kellerabteilen auch 31 PKW-Stellplätze. Über einen Aufzug sind alle Wohngeschosse schnell erreichbar.
Zur Steigerung der Energieeffizienz sowie zur Ver­bes­se­rung des angenehmen und behaglichen Wohnklimas ver­fügt jede Wohneinheit über eine Wohn­raum­lüf­tungs­an­la­ge mit Wärmerückgewinnung. Zusätzlich sorgt die mo­derne Gas-Brennwerttherme in Kombination mit einer So­laranlage auf dem Dach für ein effizientes und kos­ten­spa­rendes Heizkonzept.

Beste Qualität auch beim Mauerwerk

Ihrem hohen Qualitätsanspruch blieben die erfahrenen Wohnungsbauspezialisten auch beim Mauerwerk treu. Während die Gründung und das Kellergeschoss in Beton bzw. Stahlbeton ausgeführt wurden, kam sowohl bei den Außen- wie auch den Innenwänden der Folgegeschosse das Bausystem „UNIKA Kalksandstein-Planelemente“ zum Einsatz. Es verbindet die wirtschaftlichen Vorteile eines modernen Bausystems mit den einzigartigen Produkteigenschaften von Kalk­sand­stein.

So trägt das System schon allein aufgrund der Stein­größe sowie der industriell vor­ge­fer­tig­ten Schnitt­steine zu einem schnellen, effizienten und da­mit auch wirtschaftlichen Bau­fort­schritt bei. Die pass­genau für jede Wand des Objektes ge­­fer­tig­ten Kalk­sand­steine bestehen aus den natürlichen Roh­stoffen Sand, Kalk und Wasser und werden ener­gie­scho­nend mit Was­ser­­dampf gehärtet.

Hinzu kommen die produktspezifischen Eigenschaften: So sorgt unter anderem die hohe Wär­me­­­spei­cher­fähigkeit von UNIKA Kalk­sand­stein für ein behagliches Wohn­raum­kli­ma. Denn dank der hohen Rohdichte des Mauerwerks von Außen- und Innenwänden werden Tem­pe­ra­tur­spit­zen abgefedert. Aufgrund der viel größeren Spei­­cher­masse kommt es im Sommer in Gebäuden in Mas­siv­­bauweise zu deut­lich we­ni­ger un­an­ge­nehmen Über­hitzungen als in ver­gleich­baren Bauten aus leich­teren Baustoffen. Die Räu­me heizen sich spürbar weniger auf.

Außerdem sorgt die hohe Rohdichte für zu­ver­lässigen Schallschutz. Denn grund­sätz­lich gilt: je schwerer ein Bau­stoff, desto besser ist seine Schall­däm­mung. Die hohe Rohdichte des Steins ermöglicht sehr gute, über die DIN 4109 hinausgehende Schall­dämm­werte beim Mauerwerk. Gerade in Mehr­fa­mi­lien­häusern und hochwertigen Wohnanlagen ist ein zu­ver­lässiger Schallschutz ein wichtiges Quali­täts­merk­mal. UNIKA Kalk­sand­stei­ne sind bis Roh­dich­te­klasse 2,2 erhältlich.

Mehr qualitativ hochwertiger Wohnraum

Als Werkstoff im Außenmauerwerk sorgen die Steine für einen Schichtenaufbau, der die Bau­stoffe mit den jeweils günstigsten Eigenschaften kombiniert. Dadurch können im direkten Vergleich zu mono­li­thi­schen Wänden, bei denen die Funktionen in einer einzigen Schicht liegen, deutlich effi­zien­tere Wand­kon­struk­tio­nen er­stellt werden. In der Folge steht aufgrund der schmaleren Wand­kons­truk­tio­n bei gleichem Grund­riss mehr Wohn- und Nutzfläche zur Verfügung.

Dank seiner hohen statischen Tragfähigkeit über­nimmt Mauer­werk aus UNIKA Kalksandstein selbst bei schmalen Wand­quer­schnit­ten die tragende Funktion.  Ein beliebig wähl­bares und den objektbezogenen Anforderungen und Ge­stal­tungs­wünschen angepasstes Wärme­verbund- bzw. Fas­sadensystem sorgt für die not­wendige Wär­me­däm­mung und den wirksamen Witte­rungs­schutz.

Kalk­sand­stein-Funk­tions­wände lassen sich optimal und stu­fen­los auf jedes objekt­be­zo­gene An­­for­de­rungs­niveau aus­richten. Im Ergebnis erhalten die Eigentümer oder Nutzer der Wohneinheiten der Anlage an der Jakoberwallstraße nicht nur mehr qualitativ hochwertigen Wohnraum, son­dern auch ein ausgewogenes Wohnklima und zu­ver­läs­si­gen Schallschutz. Von dem wunderbaren Ausblick ins Stadtgrün ganz zu schweigen.

Die pass­genau für jede Wand ge­­fer­tig­ten Kalk­sand­steine bestehen aus den natürlichen Roh­stoffen Sand, Kalk und Wasser und werden ener­gie­scho­nend mit Was­ser­­dampf gehärtet.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-06

Kurze Bauzeit – hohe Flexibilität

Bis Mitte 2013 entstehen an der Leopoldstraße 250 in München-Schwabing 193 Wohnungen. Diese bieten in attraktiver Lage beispielsweise den Blick auf die Stadtsilhouette von München. Seit 20 Jahren...

mehr
Ausgabe 2011-05 Haustechnik

Passivhauszertifiziertes Lüftungsgerät

Der aerosilent centro ist das erste Wärmerückgewinnungsgerät seiner Klasse, das den strengen Prüfkriterien des Passivhaus Instituts Darmstadt standhalten konnte. In einem mehrgeschossigen Wohnbau...

mehr
Ausgabe 2019-7-8 Neues Wohnquartier aus Kalksandstein

Die Vorteile einer sandigen Geburt

In Augsburg entstanden in den letzten Jahren neue Wohnquartiere in beliebten Stadtteilen. Eines davon ist das „Stadtquartier Süd“ in Ausgburg-Haunstetten. Es besteht aus 31 Stadthäusern sowie...

mehr
Ausgabe 2009-10 Stadtwohnungen

Raumlösungen ab 28 m²

Großstädte wachsen stetig. Dieser Trend hat zu einer verstärkten Nachfrage nach Wohnraum geführt – und letztlich zu einer Verkleinerung der Wohnungen in den Städten. Familien und berufstätige...

mehr

Wohnbau GmbH feiert Richtfest von „Haus Stresemann“ in Berlin-Kreuzberg

Mit einer zünftigen Zeremonie wurde jetzt das Richtfest für das „Haus Stresemann“ in Berlin gefeiert. In Anwesenheit des Staatssekretärs für Wohnen, Sebastian Scheel, sowie von Dr. Dierk Ernst,...

mehr