Modernisierung

Sonnenenergie für 345 Wohnungen

Geringere Nebenkosten und reduzierte CO2-Emissionen sind die Ergebnisse einer energetischen Modernisierung von Mehrfamilienhäusern in Köln-Niehl. Die dreigeschossigen Häuser wurden in den 1950er Jahren für Arbeiter der Ford-Werke gebaut und wiesen einen hohen Modernisierungsbedarf auf.

Die LEG Immobilien AG entwickelte die 345 Wohnungen zur 32. Solarsiedlung Nordrhein-Westfalens weiter. Neben einer energetischen Sanierung wurden Grundrissänderungen durchgeführt und alle Gebäude um ein Vollgeschoss in vorgefertigter Holzbauweise aufgestockt. Für die Sanierung gab es zwei Standards: Im Bestand sollte der Standard für Neubauten nach der EnEV 2009 um mehr als 30% unterschritten werden. Dies bedeutete eine CO2-Reduktion von ca. 3000 t auf ca. 180 t im Jahr. Erreicht wurde dies durch ein WDV-System an den Fassaden sowie Dämmung im Keller- und Dachbereich, neue Fenster und ein neues Wärmeversorgungssystem. Die aufgesetzten Stockwerke wurden im KfW-40-Standard bzw. 3-Liter-Haus-Standard er­­­stellt. Die Wohnungen erhielten zudem Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung.

Da die Gebäude in Ost-West-Richtung stehen, entstand die Idee, die Aufstockung auf der Südseite mit einem Pultdach zu versehen, das Solarkollektoren aufnimmt. Die Vakuum-Röhrenkollektoren übernehmen rund 60 % der Warmwasserbereitung und werden zur Heizungsunterstützung eingesetzt. Die übrige Versorgung erfolgt über drei Nahwärmezentralen mit Gasbrennwerttechnik, inklusive drei Erdspeichern mit je 15.000 l sowie 345 Übergabestationen und 1800 Heizkörpern. Das Energiekonzept wurde von Viessmann und dem Ingenieurbüro KaTplan entwickelt.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-7/8

Über der Fordsiedlung geht die Sonne auf

Entlang der Amsterdamer Straße, unweit der Ford-Werke, beginnt die 1950/51 errichtete Siedlung – am nördlichen Tor zur Innenstadt. „Gute Infrastruktur in fußläufiger Entfernung und optimale...

mehr

Aktionäre unterstützen Wachstumskurs der LEG

Die diesjährige Hauptversammlung der LEG Immobilien AG (www.leg-nrw.de), die in der Rheinterrasse in Düsseldorf stattfand, behandelte insgesamt neun Tagesordnungspunkte. Unter anderem stimmten die...

mehr

Digitale LEG-Mieterkommunikation erweist sich als Kundenmagnet

Die LEG-Digitalkanäle klettern auf neue Höchstmarken. So schnellten die Anmeldungen bei der LEG-App und im Mieterportal innerhalb von zwölf Monaten von Null auf 20.000 hoch. Per Klick und Swipe...

mehr
Ausgabe 2010-7/8

Investition in eine Solarsiedlung

Weit fortgeschritten ist das Projekt „Solarsiedlung Garath“, mit dem die Rheinwohnungsbau GmbH aus Düsseldorf gestalterisch und energetisch nach dem Medienhafen ein weiteres Zeichen in der...

mehr
Ausgabe 2009-01 Die Lindenbergsiedlung im Sommer 2006

Sanierung zur Solarsiedlung

Entstehung des Projektes Ausgangspunkt der Überlegungen seitens der Wohnstättengenossenschaft war eine notwendige Dachsanierung des 1955 erbauten Ensembles. Hinzu kam die optimale Südorientierung...

mehr