Internet of Things

Smart Home-Sensoren für Komfort und Sicherheit

Beim Verlassen des Hauses meldet das Smartphone, dass ein Fenster im Obergeschoss noch geöffnet ist. Die Wetterstation registriert einen ungewöhnlich starken Temperaturabfall im Haus und sendet eine Push-Nachricht, die darüber informiert, dass ein Fenster zu Bruch gegangen oder die Heizung ausgefallen sein könnte. Der Air Quality-Sensor teilt den Eltern mit, dass im Kinderzimmer gelüftet werden sollte.

Die von Universal Design 2017 prämierten Sensoren der neuen H2-Produktfamilie erlauben den Bewohnern, in Smart Home-Szenarien wie diesen umgehend zu reagieren.

Die per Funk über eine App steuerbare Geräte-Serie umfasst neben dem Open/Closed-Detektor für Türen und Fenster, der Wetterstation und dem Luftqualitätssensor auch einen Rauchwarnmelder, einen Bewegungsmelder sowie eine smarte Zwischensteckdose.

Haus- und Wohnungseigentümer, Mieter und Wohnungsbaugesellschaften können gleichermaßen von den Möglichkeiten profitieren, indem sie diese miteinander sowie über die Cloud mit ihrem Mobilgerät verbinden. Die Produktreihe wurde gemeinsam von der eesy-innovation GmbH und der IK Elektronik GmbH entwickelt und komplett in Deutschland gefertigt. Für das Design war die Münchener Agentur N+P Industrial Design GmbH verantwortlich.

x

Thematisch passende Artikel:

System spart bis zu 20?% Energiekosten

Nicht zum Fenster hinausgeheizt

Bei einem an der Stadtkrone Ost, dem neuen Dortmunder Businessstandort, angesiedelten Bürogebäude ist das neue Fenstersystem SOFTLINE 70 MB von VEKA erstmals in großem Stil zum Einsatz gekommen....

mehr

Fenster: Lass die Frischluft rein

Da Gebäudehüllen heute so dicht sind, dass nicht ausreichend Frischluft nachströmt, wurde vom Gesetzgeber ein Regelwerk zur Lüftung von Räumen und Gebäuden verabschiedet. Die Lüftung muss...

mehr
Ausgabe 2013-1-2 Messgerät warnt vor Schimmel

Was tun, wenn Fenster schwitzen?

Im Sommer werden Türen und Fenster häufiger geöffnet, die Feuchtigkeit wird damit automatisch „herausgelüftet“. Doch im Winter bleiben Fenster vielfach zu und damit bleibt auch die Feuchtigkeit...

mehr
Ausgabe 2014-12 Gebäudetechnik

Elektroinstallation: Unsichtbare Intelligenz

Architekt Stan Sedlbauer aus Heroldsberg konzipierte für das sehr schmal geschnittene Grundstück mit nur 16 m Breite und 40?m Länge einen Baukörper, der die Fläche optimal ausnutzt und...

mehr
Ausgabe 2016-12 Dachfenstersanierung

Fenster mit Maßfertigung

Der Grundstein des heutigen „Behördenzentrums Auf der Hude“ in Lüneburg wurde am 14. Mai 1980 gelegt, fertiggestellt war es zweieinhalb Jahre später. Bis Ende 2004 diente das Verwaltungsgebäude...

mehr