Nachgerüstet

Raumeffizienter Aufzug

Der Dachgeschossausbau eines Gründerzeithauses in Kassel war für den Bauherrn. den Architekten Gerhard Greiner, Anlass, den nachträglichen Einbau eines Aufzugs ins Auge zu fassen.

Ziel war, die Wohnungen mindestens barrierearm zu erschließen. Als Standort wurde das Treppenhaus vorgesehen, welches jedoch weder an Funktionalität noch an Ästhetik einbüßen sollte. Zudem legte der Bauherr Wert auf minimale Schallemissionen.

Die Lösung bestand in der raum­­­effizienten Konstruktion ei­­nes Kone-Aufzugs: Mit Gerüst-Außenmaßen von 166 cm x 166 cm fügt sich der Schacht in die bestehenden Proportionen des Treppenhauses ein und die Nutzbarkeit der Treppenpodeste wird nicht eingeschränkt.

Die Kabineninnenmaße fallen mit 95 cm x 110 cm bei einer Türbreite von 80 cm dennoch großzügig aus. „Damit ist die Anlage für die Beförderung hand- und elektrisch betriebener Rollstühle geeignet, auch wenn sie nicht ganz den Vorgaben für die Zugänglichkeit von Aufzügen für Personen mit Behinderungen entspricht, wie sie in der DIN-EN 81-70 definiert sind“, erklärt Dirk Damm, Projektleiter bei Kone.

x

Thematisch passende Artikel:

Auf Einkaufstour: Kone übernimmt Janzhoff Aufzüge

Der Hannoveraner Aufzughersteller Kone (www.kone.de) hat die Janzhoff Aufzüge GmbH mit rund 100 Mitarbeitern und 20 Auszubildenden übernommen. Die Dortmunder Gesellschaft ist, wie es heißt, eines...

mehr
Ausgabe 2016-12 Remote Call

Aufzug per Smartphone rufen

Kone RemoteCall ist eine mobile Anwendung, mit der Nutzer einen Aufzug aus jedem Winkel des Gebäudes bequem und schnell per Smartphone rufen können. Das verkürzt Wartezeiten und reduziert den...

mehr
Ausgabe 2020-7-8 Orientierungshilfe für blinde und sehbehinderte Menschen

Mit App und Aufzug sicher navigieren

Der Aufzugshersteller KONE (www.kone.de) sorgt dafür, dass blinde und sehbehinderte Menschen sicher und selbstständig mit dem Aufzug an ihr Ziel kommen. Dafür nutzt das Unternehmen die GPS-App...

mehr

„KONE Trainings“ für Betreiber: Aufzüge, Rolltreppen und Automatiktüren – aber sicher!

Die Anforderungen an Betreiber von Aufzügen, Rolltreppen und Automatiktüren steigen. Gerade der Umgang mit der 2015 novellierten Betriebssicherheitsverordnung wirft bei Eigentümern und Verwaltern...

mehr
Ausgabe 2010-11 Aufzugsanlagen

Passgenaue Modernisierung

Mitte 2006 vereinbarte der Ge­­schäftsführer der Schreek GmbH Miet- und Eigentumsverwaltung, Hannover mit Kone die grundlegende Modernisierung von 17 Aufzügen zwischen 2006 und 2013, genaue...

mehr