Alltag im Alter

Pilotprojekt für Betreutes Wohnen zu Hause

Auf Initiative der Deutschen Gesellschaft für Seniorenberatung mbH (DGS) star­tete im April 2012 ein Verbundprojekt zur Entwicklung von Freiwilligenagenturen. Ein systematisches und effizientes Zu­sammenwirken von Angehörigen, Nachbarn, professionellen Diensten soll zusammen mit Freiwilligen ältere Menschen beim selbstbestimmten Wohnen in ihrer Häuslichkeit unterstützen. Projektpartner sind neben der DGS der Arbeiter Samariter Bund Landesverband Hessen e.V. (ASB), die Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte/Wohnstadt, das Competence Center Independent Living an der Universität St. Gallen, das Institut für kommunale Sozialökonomie (IKOS) und der Generali Zukunftsfonds. Der Ansatz des Pilotprojekts ist es, in Wohnquartieren intelligente Netzwerke aus professionellen und freiwilligen Diensten zu entwickeln, um möglichst flexibel individuelle Hilfe- und Pflegearrangements gestalten zu können. Dabei setzt das Konzept im Bereich der Alltagsbegleitung für ältere Menschen in ihrer Häuslichkeit auf freiwilliges Engagement und ergänzt damit das Angebot von professionellen Anbietern.

Langfristig soll der Ansatz der Freiwilligenagenturen im Sinne eines Franchise-Modells flächendeckend umzusetzen sein – trotz ganz unterschiedlicher Rahmenbedingungen vor Ort. Dafür galt es zunächst, einen Konzeptansatz zu entwickeln, aus dem in der zweijährigen Pilotphase exemplarisch an drei unterschiedlichen Standorten der Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte/Wohnstadt (in Kassel, Bad Wildungen und Wiesbaden) tragfähige Strukturen aufgebaut und zunächst hier in der Praxis erprobt, ausgewertet und angepasst werden sollen. Ab 2014 soll das Konzept soweit modifiziert sein, dass es als tragfähiges Geschäftsmodell bundesweit angewendet werden kann.

 

Informationen unter:

www.die-seniorenberater.de

x

Thematisch passende Artikel:

Nassauische Heimstätte I Wohnstadt: Schuldscheindarlehen und Namensschuldverschreibungen für Nachhaltigkeit

Der Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte I Wohnstadt (NHW, www.naheimst.de) ist mit ihrer ersten grünen Transaktion aus Schuldschein und Namensschuldverschreibungen eine erfolgreiche Premiere...

mehr

Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte/Wohnstadt: Garagen weichen bezahlbaren Wohnungen

Die Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte/Wohnstadt (www.naheimst.de) will ihren Bestand an der Marburger Kantstraße ergänzen. Voraussichtlich ab Herbst 2019 soll auf einem 650 m2 großen, an...

mehr

Nassauische Heimstätte I Wohnstadt: Baggerstart für das Schönhof-Viertel in Frankfurt-Bockenheim

Zum Start der Abbrucharbeiten für das neue Schönhof-Viertel waren Frankfurts Planungsdezernent Mike Josef, Nassauische Heimstätte-Geschäftsführer Dr. Constantin Westphal und Instone Real...

mehr

Nassauische Heimstätte/Wohnstadt: Bis zu 58 % der Fördermittel für hessische Kommunen eingeworben

Expertise zahlt sich aus: An 25 von ihr betreuten Standorten in ganz Hessen hat die NH ProjektStadt, Stadtentwicklungsmarke der Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte/Wohnstadt (www.naheimst.de),...

mehr

Corona-Krise: Nassauische Heimstätte I Wohnstadt verschiebt Modernisierungsarbeiten in Wohnungen

Die Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte I Wohnstadt (NHW, www.naheimst.de) plant auch in der Zeit der COVID-19-Pandemie in Hessen ihre Modernisierungs- und Großinstandhaltungsmaßnahmen...

mehr