BFW-Vorsitzender Andreas Ibel über die neue Energieeinsparverordnung (EnEV 2014), die das Bauen teurer macht

BBB-Exklusiv: Neubau wird abgewürgt

BFW-Präsident Andreas Ibel über die neue Energieeinsparverordnung (EnEV 2014), die das Bauen spürbar teurer macht.

Im Koalitionsvertrag heißt es unter der Zwischenüberschrift „Bauqualität“ auf Seite 82: „Mit einer Baukostensenkungskommission überprüfen wir preistreibende und überdimensionierte Standards und Kosten von Materialien und Verfahren insbesondere der energetischen Sanierung.“ Diese Formulierung beruht auch auf der Erkenntnis, dass sich insbesondere seit der vorletzten Novelle der Energieeinsparverordnung die Schere zwischen Bau- und Lebenshaltungskosten weiter geöffnet hat.

Die EnEV 2014 wird diesen Trend weiter verstärken. Der heutige KfW Effizienzhausstandard 70 wird zur Norm. Das bedeutet, was...

Thematisch passende Artikel:

BFW-Vorstand Salewski ist neues DIN-Präsidiumsmitglied

Dirk Salewski, Vorstand des BFW Bundesverbandes und des BFW-Landesverbandes NRW (www.bfw-bund.de), wurde am 1. Januar 2019 in das Präsidium des Deutschen Instituts für Normung (DIN) in Berlin...

mehr

BFW: Hohe Erwerbsnebenkosten und EnEV 2014 minimieren Eigentumsquote

„Die seit Jahren kontinuierlich steigenden Erwerbsnebenkosten erschweren immer mehr Haushalten mit mittleren Einkommen den Zugang zum Eigenheim. Dem muss endlich entgegengewirkt werden“, fordert...

mehr

Deutscher Immobilien Kongress: „Politik und Branche sind derzeit zwei Züge, die in unterschiedliche Richtungen fahren“

Über Themen, die der Immobilienwirtschaft derzeit unter den Nägeln brennen, diskutierten rund 450 Experten auf dem Deutschen Immobilien Kongress (www.deutscher-immobilien-kongress.de) in Berlin....

mehr
BFW-Pressekonferenz: Warum die Immobilienpreise wirklich steigen

Kostentreiber energetische Sanierung

In der Wohnungswirtschaft knarzt es hörbar. Deutschland soll, so der politische Wille, bei hohem Wohlstand eine der energieffizientesten Volkswirtschaften der Welt werden. Um dieses Ziel zu...

mehr

BFW: Bundesländer wollen keine Wohnungen fördern, sondern entwerfen Luftschlösser

„Wer die Sonder-AfA an Gestehungskosten von höchstens 2.200 € pro m² Wohnfläche koppelt, will keinen Wohnungsneubau fördern, sondern entwirft Luftschlösser“, kommentiert Andreas Ibel,...

mehr