EBZ-Fachtagung 

Nachhaltigkeit ist mehr als nur Energieeffizienz

„Obwohl die im GdW organisierten Wohnungsunternehmen mit ihrer Sanierungsquote gut 20 % über dem Bundesdurchschnitt liegen, lehnen sie in der Mehrheit ein Verständnis von Nachhaltigkeit ab, das sich nur auf die Dämmung oder energetische Sanierung von Gebäuden gründet. Nachhaltigkeit hat auch eine so­­ziale und eine ökonomische Dimension und in jedem dieser drei Bereiche erfüllt die Branche eine zentrale Rolle.“ So fasst Andreas Winkler, Pressereferent im EBZ, Europäisches Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft, im Nachgang eines der wichtigsten Ergebnisse der EBZ-Fachtagung...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 7/8/2010 Zukunftspreis der Immobilienwirtschaft

Nachhaltiges Handeln

Seit 2004 haben Wohnungsunternehmen mit insgesamt 204 Beiträgen zu den Themen „Betriebskosten“, „Wohnen im Wandel“, „Profession fürs Wohnen“ und „Nachhaltigkeit - mehr als Mode und...

mehr
Ausgabe 04/2010 Pflegeeinrichtungen und Immobilienwirtschaft

Wohnen im Alter

Der Wunsch, so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden leben zu können, steht für vier von fünf Senioren an erster Stelle – dies gilt auch für den Fall, dass sie pflege- und...

mehr

Altenpflege 2015: Tag der Wohnungswirtschaft

Das Zusammenspiel zwischen Wohnungs- und Sozialwirtschaft ist unumgänglich, wenn es darum geht, nachhaltige Wohn- und Lebensräume für Menschen jeden Alters zu schaffen. Vor diesem Hintergrund wird...

mehr
Ausgabe 01/2009 Umweltgerechte Modernisierung

Wohnungsunternehmen zeigen starken Kreislauf

Mit dem Startschuss für den bundesweiten Wettbewerb „Umweltgerechte Modernisierung“, der sich an Wohnungsunternehmen richtet, widmen sich die Auslober neben aktuellen ökologischen Themen wie...

mehr

Im Fokus: degewo ist Deutschlands fairstes Wohnungsunternehmen

Von der Vermittlung über die Betreuung bis zu den Kosten: FOCUS-MONEY hat gemeinsam mit dem Kölner Analysehaus ServiceValue erstmalig deutschlandweit die sechs fairsten Wohnungsunternehmen 2019...

mehr