Immobilienmarkt-Rating

Mittelgroße Städte überzeugen im Rendite-Risiko-Profil

Immobilieninvestitionen in B- und C-Städten haben ein besseres Rendite-Risiko-Verhältnis als Investitionen in A-Städten. Sie bieten bei gleichem Risiko höhere Renditen oder bei gleichen Renditen geringere Risiken. Um diese Investitionschancen zu identifizieren, ist wegen der geringeren Markt-Transparenz eine intensive Recherche oder lokales Know-how notwendig. Das ergab ein Immobilienmarkt-Rating, das von der TLG Immobilien in Auftrag gegeben und von der Immobilienberatung Wüest & Partner durchgeführt wurde.
Für die Nutzungsart Wohnen ergab die Studie für die untersuchten B- und C-Standorte ein sehr viel heterogeneres Bild als bei den A-Standorten. Die Wohnkostenbelastung reicht von 17,8% bis 28,3%. Im Durchschnitt müssen die Mieter 22,1% ihrer Haushaltskaufkraft für die Warmmiete ausgeben. In den Top-7-Städten liegt der Durchschnittswert mit 25,3% hingegen deutlich höher. Das Mietpotenzial ist damit an den kleineren Standorten höher. Bei der Analyse fällt auf, dass bei ähnlichen Risiken unterschiedlich hohe Renditen erzielt werden. Die Kennzahlen ergeben für B- und C-Städte bei gleichen Renditen wie in den A-Städten ein geringeres Risiko oder bei vergleichbaren Risiken deutlich höhere Renditen als in den A-Städten. Das beste Risiko-Rendite-Verhältnis bei der Nutzungsart Wohnen wurde für Bielefeld festgestellt, gefolgt von Braunschweig, Aachen, Bochum, Kassel und Mag-deburg. Am anderen Ende der Skala bei den untersuchten mittelgroßen Städten finden sich Regensburg, Hannover, Lübeck und Potsdam. Hier ist die erzielbare Rendite im Vergleich zum ermittelten Risiko vergleichsweise gering.
 


Informationen unter: www.tlg.de

x

Thematisch passende Artikel:

Süddeutsche Wohnungsmärkte: Miet- und Kaufpreise steigen in Mittelstädten stärker als in München und Stuttgart

Die Miet- und Kaufpreise in zehn der 20 untersuchten Städte steigen stärker als in den Metropolen München und Stuttgart. Stuttgart, Freiburg und weitere Städte bieten Investoren eine attraktive...

mehr

Wohnungsmarktstudie von Wüest Partner: Norddeutsche B-Städte bieten bessere Rendite-Risiko-Konditionen als Hamburg

Steigende Mieten und Kaufpreise, das betrifft im Norden Deutschlands nicht nur die Metropole Hamburg, mittlerweile verzeichnen auch viele norddeutsche B-Städte wie Braunschweig, Hannover oder...

mehr
Ausgabe 10/2008 Beleuchtung optimieren

Effizienzsteigerung der Stadtbeleuchtung

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund und die Sparte Philips Lighting haben eine Kooperation zum Thema „Effiziente Beleuchtung in Städten und Gemeinden“ vereinbart. Ziel dieser Kooperation ist es,...

mehr
Ausgabe 12/2014 Wohnungsmarktbericht 2014/2015

Zahl der grenzüberschreitenden Immobilien-Investitionen steigt

Auf dem europäischen Immobilienmarkt steigt die Zahl der grenzüberschreitenden Investitionen deutlich an. „Es zeigt sich, dass die Investoren ihren Ankündigungen der vergangenen Jahre zunehmend...

mehr
Auch in schrumpfenden Städten

Höherwertige Wohnungen haben immer Konjunktur

Städte mit schrumpfender Bevölkerung können entgegen der allgemeinen Meinung auch Perspektiven für Immobilien-Innvestoren bieten – vorausgesetzt es handelt sich um höherwertige...

mehr