Fensterfalzlüfter

Kontrolliert undicht

Die FERMO-MASSIVHAUS AG baut gemäß ihrem Credo ausschließlich in massiver Bauweise. Das Konzept: komplett individuell, qualitativ hochwertige Massivhäuser in modernster Ausstattung, mit Fertigstellungs- und Festpreisgarantie. Inklusive ist natürlich das Lüftungskonzept. Und da wird für die Mehrfamilienhäuser das sogenannte kombinierte Lüftungssystem mit arimeo-Fensterfalzlüftern favorisiert.

Die FERMO-MASSIVHAUS AG (www.fermo.de) hat nicht nur ein gutes Bau-, sondern auch ein Unternehmenskonzept, was den Fokus auf die Qualität unterstreicht. FERMO ist eine Mitarbeiter-AG. Das Unternehmen, mit Sitz im baden-württembergischen Murr, baut vorwiegend im Großraum Stuttgart. In über 55 Jahren sind rund 2.200 Häuser erstellt worden.

Aktuell werden circa 50 Häuser pro Jahr gebaut, sprich, im Schnitt jede Woche ein Haus. Neben Einfamilien- werden vor allem Mehrfamilienhäuser mit bis zu 15 Wohneinheiten errichtet. In allen aktuellen Bauten ist ein Lüftungskonzept nach der geltenden Lüftungsnorm ein Muss. „Bei der Umsetzung der Lüftungsnorm betrachten wir Einfamilienhäuser aufgrund ihrer individuellen Struktur differenziert, aber in nahezu jedem unserer Mehrfamilienhäuser wird das Lüftungskonzept in jeder Wohnung mit arimeo-Fensterfalzlüftern umgesetzt“, berichtet Dipl.-Ing. Architektin, MBA und Prokuristin Carolin Rössle von FERMO-MASSIVHAUS. „Gerade bei Investitionsobjekten mit mehreren Wohneinheiten fällt der Trend der vergangenen Jahre hin zu kleineren oder Single-Haushalten und den Erfordernissen einer dichteren Bauweise ins Gewicht. Wir müssen die Häuser sozusagen kontrolliert undicht machen.“

Dichte Häuser kontrolliert undicht machen

Was auf den ersten Blick etwas wiedersprüchlich anmutet, ist aber genau die Lösung für Wohneinheiten, die tagsüber beziehungsweise  zeitweise nicht oder unregelmäßig genutzt werden. Der Feuchteschutz einer jeder abgeschlossenen Wohneinheit muss sichergestellt werden. „Da setzen wir gerade im Mehrfamilienhaus auf das kombinierte Lüftungskonzept“, so Carolin Rössle.

Das Ergebnis ist ein kombiniertes Lüftungssystem aus einem Ventilator als Abluft- und den arimeo Fensterfalzlüftern als Zuluftelemente je Wohnungseinheit. Je nach Realisation kann der Ventilator nur bei der Badbenutzung oder zur Sicherung des Feuchteschutzes durchgängig auf Grundlast eingeschaltet sein. Der Rest ist als freies Lüftungssystem konzipiert.

Liegt in der ersten Variante beispielsweise eine Querlüftung vor und der Ventilator ist zeitweise ausgeschaltet, werden die arimeo Fensterfalzlüfter so angeordnet, dass diese dann den Feuchteschutz für die sonstigen Räume übernehmen. „Da wir bei Mehrfamilienhäusern in den Bädern einer Wohneinheit in der Regel sowieso mit einem Ventilator planen, ermöglicht uns die Kombination mit sich selbstregulierenden arimeo-Fensterfalzlüftern salopp gesagt, auf kontrollierte Weise die Häuser wieder undicht zu machen. Oder besser gesagt, die Anforderungen der Lüftungsnorm nach dem nutzerunabhängigen Feuchteschutz objektspezifisch für jede Wohneinheit auszulegen. Da die Fensterfalzlüfter schnell und einfach zu montieren sind, ist es darüber hinaus eine wirtschaftliche Lösung“, betont Carolin Rössle.

Flexible Lösungen

„Da wir heute nicht nur in Neubaugebieten in der Peripherie, sondern auch im Rahmen der Stadtverdichtung in Innenstadtlagen bauen, kommen uns die flexiblen Einsatzmöglichkeiten der arimeo-Fensterfalzlüfter entgegen“, erläutert Carolin Rössle.  So werden schallschutztechnische Erfordernisse durch entsprechende Einbauvarianten der arimeo Fensterfalzlüfter und der Austauschdichtungen erfüllt.

Der Hersteller Innoperform unterscheidet hier die acoustic Einbauvarianten single, double und triple. Für einen erhöhten Schallschutz kann so jeweils eine geeignete acoustic-Variante gewählt werden. Und das alles mit nur einem Bauteil – arimeo CS. Die acoustic-Varianten unterscheiden sich lediglich durch die Größe und Positionierung der Austauschdichtungen im Blendrahmen für den Lufteintritt.

Die arimeo-Fensterfalzlüfter können so bei Kunststofffenstern mit Anschlag- und Mitteldichtungssystemen eingebaut werden. Alle Einbauvarianten sind ift-geprüft und es wurden hierbei Schalldämmwerte Rw bis zu 44 dB und eine Schlagregendichtheit bis zur Klasse 9A klassifiziert. „Ein weiterer Pluspunkt ist, dass die arimeo Fensterfalzlüfter leicht nachträglich eingebaut werden können“ so Carolin Rössle, „das hilft beispielsweise bei Umnutzungen sehr.“

Fazit:

Lüftungskonzepte und der nutzerunabhängige Feuchteschutz lassen sich mit arimeo-Fensterfalzlüftern objektspezifisch und wirtschaftlich umsetzen. 

Kontakt

INNOPERFORM GmbH
02694 Malschwitz
Tel. 035932 3592-0
E-Mail: 
www.arimeo.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2022-03 Fensterfalzlüfter

Kombiniertes Lüftungssystem für ein ganzes Quartier

Unter Federführung des Bauträgers „Godel Planen und Bauen“ ist auf dem ehemaligen Gelände eines Baustoffhandels in zentraler Lage ein Wohnbauareal entstanden. Den Bewohnern wird mit dem direkten...

mehr
Auf der BAU ONLINE 2021 erleben

Wirtschaftliche Alternative zu Lüftungsanlagen

Über das digitale Format wird erstmals das Leitthema: „arimeo - die Simplexität der Lüftung“ in den Mittelpunkt der Präsentation gestellt. „Für uns war sofort klar, dass wir an der BAU ONLINE...

mehr
Ausgabe 2021-05 Fensterfalzlüfter

Präzise Luftregulierung ohne Zugerscheinung

Das neu erbaute Mehrfamilienhaus ist nach neuestem Energiestandard KfW 55 erstellt. Der Massivbau gefällt straßenseits durch eine vorgemauerte Ziegelstein- und hofseitig durch eine zeitgemäße...

mehr
Ausgabe 2021-10 Fensterfalzlüfter

Freie Lüftung für naturnahes Wohnen

Die Wohnbebauung mit dem wohlklingenden Namen „Opilio“ liegt am Rande von Markgröningen, nimmt die Silhouette des Stadtteils auf und schafft gleichzeitig einen harmonischen Übergang in die...

mehr

Auf den Punkt gebracht: Webinar am 14. Mai zur Fensterfalzlüftung arimeo

Das Unternehmen Innoperform geht neue Wege der Kommunikation und lädt zum virtuellen Messestandrundgang ein. „Wir hätten auf der Fensterbau in Nürnberg unseren Kunden und Interessenten des...

mehr