Energetische Sanierung: Immer der Reihe nach

Um Sanierungen aus wirtschaftlicher und energetischer Sicht optimal zu planen, muss ein Gebäude immer als Ganzes betrachtet werden. Ein weiterer Aspekt ist die Reihenfolge der Maßnahmen, die wiederum von verschiedenen Faktoren abhängt.

In der Vergangenheit waren die optische Ertüchtigung der Gebäudehülle oder defekte Heizkessel die Hauptgründe einer energetischen Sanierung. Heute spielen die Einsparung von CO2 und damit die verbundene Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen sowie die Notwendigkeit, Energie einzusparen und damit das Klima und die Umwelt langfristig zu schützen, eine immer größere Rolle. Aus diesem Grund will die Bundesregierung den Energieverbrauch in Deutschland bis 2020 um 10.000 GWh pro Jahr senken und den CO2-Ausstoß um 40% reduzieren.

Europaweit soll zunächst für Neubauten ab 2020 das Passivhaus und...

Thematisch passende Artikel:

BMUB: Bottrops Erfahrungen aus energetischer Stadtsanierung sollen auf Bundesgebiet übertragen werden

In Bottrop ist es gelungen, durch die erfolgreiche Aktivierung von BürgerInnen, Unternehmen, Wissenschaft und Kommunalverwaltung überdurchschnittlich viele Gebäude energetisch zu sanieren. Dieser...

mehr

Studie: „Graue Energie“ bei energetischer Sanierung von Altbauten vernachlässigbar

Energetische Sanierungen sind gut für das Klima, denn die Gebäude verbrauchen hinterher weniger Heizenergie und stoßen damit weniger Treibhausgase aus. Doch um Gebäude zu dämmen oder von fossilen...

mehr
Ausgabe 2012-10 Energetische Sanierung im Gebäudebestand

Symposium vom 15. bis 16. November 2012, Berlin

Der Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e.V. (BVF) lädt im November 2012 zu einem zweitägigen Symposium nach Berlin ein. Das Thema der Veranstaltung lautet „Energetische...

mehr

Deutsche Heizungsindustrie: Energiewende scheitert ohne Wärme- und Klimamarkt

Die deutsche Heizungsindustrie hat heute ihre Jahresbilanz veröffentlicht. Insgesamt 686.500 Wärmeerzeuger setzte die Industrie im Jahr 2013 ab. Zwar ist ein verhaltenes Wachstum von 6 % im...

mehr

Klimaschutzbericht: Bundesregierung verpasst CO2-Einsparpotentiale der Gebäude zu heben

Die Bundesregierung verfehlt das Ziel, die deutschen Treibhausgasemissionen bis zum Jahr 2020 gegenüber dem Jahr 1990 um mindestens 40 % zu reduzieren. Laut Klimaschutzbericht 2017 wird Deutschland...

mehr