„Historisch einmalig“

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

natürlich kann man es nicht jedem recht machen. Dennoch sind die Vertreter der Großen Koalition (GroKo) zufrieden mit den Ergebnissen des jüngsten Wohngipfels im Kanzleramt. Es seien viele wichtige Vereinbarungen getroffen worden, hieß es. Sogar von einem „historisch einmaligen Maßnahmenpaket“ ist die Rede, das zur Stärkung des Wohnungsneubaus und Sicherung bezahlbaren Wohnens festgezurrt wurde.

Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte nach dem Treffen mit Vertretern von Verbänden und Mieterbund: „Um den Bau von 1,5 Mio. neuen Wohnungen zu ermöglichen und bezahlbaren...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 12/2016

Auf Sand gebaut?!

Liebe Leserinnen, liebe Leser, die Wohnungsbaupolitik bleibt eine „offene Baustelle“. Das machten kürzlich führende Organisationen und Verbände der Bau- und Immobilienbranche deutlich. Als...

mehr
Ausgabe 1-2/2019

„Ein neuer Zusammenhalt für unser Land?“ So leider nicht!

Ein Blick zurück auf das vergangene Jahr erweckt den Eindruck: Der großen Koalition ist der wohnungspolitische Kompass verloren gegangen. Die Bundesregierung setzt beim Mietrecht weiter auf einen...

mehr
Ausgabe 12/2017

Hoffen auf ein Wahlgeschenk

Liebe Leserinnen, liebe Leser, Zahlen lügen bekanntlich nicht. Insofern tut dieses Datenmaterial weh. Laut Statistischem Bundesamt sind die Baugenehmigungen zwischen Januar und August 2017 stark...

mehr

„Bau-Lethargie“: Deutschland tritt beim Wohnungsbau auf der Stelle

Deutschland tritt beim Wohnungsbau auf der Stelle: Auf die vom Statistischen Bundesamt vorgelegten Zahlen der Baugenehmigungen (von Januar bis Mai 1,8 % mehr genehmigte Wohnungen als im...

mehr
Ausgabe 04/2018

Bereit zur Zusammenarbeit

Liebe Leserinnen, liebe Leser, wenn es um das (bezahlbare) Bauen geht, sind die Erwartungen an die neue Bundesregierung hoch. Wir haben einige Stimmen gesammelt. Barbara Ettinger-Brinckmann,...

mehr