Gut fürs Klima: Lüftung und Wärmepumpe – das passt!

Daikin, weltweiter Marktführer für Wärmepumpen- und Klimasysteme, kooperiert seit Jahresanfang mit dem Wohnraumlüftungs-Spezialisten Pluggit. Wir sprachen mit Ralf Schiffer (Leitung Technik, Pluggit GmbH) und Michael Spork (Leiter Vertrieb Heiztechnik, Daikin Airconditioning Germany GmbH) über die erfolgsversprechende Zusammenarbeit.

Wie kam es zu der Kooperation zwischen Pluggit und Daikin? Was war der Anstoß für diese Kooperationsidee?

Ralf Schiffer: Durch die Pläne der neuen Ampelkoalition werden die Standards für zu fördernde Effizienzhaus-Typen weiter angetrieben. Besonders nach den neuen Regelungen, die am 24. Januar 2022 getroffen wurden, haben sich die Förderanforderungen nochmals verschärft. Damit kristallisiert sich einmal mehr die Wärmepumpe als Heizungsfavorit der Zukunft heraus.

Die höheren Effizienzhaus-Standards bringen zudem höhere Dämmstandards mit sich, die wiederum das Thema kontrollierte Wohnraumlüftung in den Fokus rückt. Dadurch werden auch Lüftungsgeräte im Wohngebäudebereich immer beliebter. Allein im Jahr 2020 stieg in Deutschland die Zahl an zentralen Wohnraumlüftungsgeräten mit Wärmerückgewinnung um rund 6 % im Vergleich zum Vorjahr auf insgesamt 52.000 Geräte. Es zeigt sich also, dass das Thema Klimatisierung und kontrollierte Wohnraumlüftung eine immer wichtigere Rolle in der Gesellschaft einnimmt und die Nachfrage stetig wächst.

Michael Spork: Aus diesen Gründen ist jetzt der ideale Zeitpunkt, sich als Wärmepumpenhersteller mit einem Anbieter für kontrollierte Wohnraumlüftung zusammenzutun. Diese Zusammenarbeit ist also eine perfekte Symbiose für das ideale Raumklima in der eigenen Wohnung.

Worin besteht die Zusammenarbeit zwischen Daikin und Pluggit? Welche Gesamtlösungen bieten Sie den Endverbrauchern an?

Michael Spork: Durch die Synergie kann die Expertise der beiden Hersteller bestmöglich genutzt werden. Damit können den Kunden individuelle Lösungen in den Bereichen Lüftung mit Wärmerückgewinnung und Wärmepumpen – auch in Kombination mit Klimageräten – angeboten werden. 

Welche Geräte von Daikin können mit den Geräten von Pluggit kombiniert werden?

Michael Spork: Das gesamte Portfolio von Daikin Altherma Wärmepumpen, also Monoblock-/Split-/Sole-Wasser-/Hybrid-Wärmepumpen kann mit zahlreichen zentralen und dezentralen Wohnraumlüftungssystemen mit Wärmerückgewinnung von Pluggit kombiniert werden. 

Ralf Schiffer: Zu den zentralen Systemen zählen die Wand- und Deckengeräte der Serie Avent von Pluggit. Ein dezentrales System ist u. a. der Einzelraumlüfter der iconVent Serie.

Können Sie das Prinzip und die Vorteile der Wärmerückgewinnung von Wohnraumlüftungsgeräten kurz erläutern?

Ralf Schiffer: Ein Lüftungsgerät tauscht die Abluft im Innenraum mit frischer Außenluft aus. Dazu wird die verbrauchte, warme Luft aus dem Innenraum in einen Wärmetauscher geleitet. In diesem Wärmetauscher trifft die Abluft auf frische Außenluft und gibt die Wärme, die Energie, an die kalte frische Luft ab. Die vorgewärmte Frischluft wird dann als Zuluft in das Wohngebäude geleitet. Der große Vorteil einer Wärmerückgewinnungsfunktion ist also, dass bis zu 90 % der Energie dadurch zurückgewonnen wird und nicht wie beim Lüften mit einem Fenster verloren geht. 

Können die Produkte von Daikin auch über Pluggit bestellt werden und umgekehrt?

Michael Spork: Aktuell treten wir nur als Vertriebskooperationspartner auf. Das bedeutet, dass im Moment keine Pluggit Produkte über Daikin verkauft werden oder umgekehrt. Allerdings planen wir für die kommenden Monate die nächste Phase einzuleiten, in denen wir aktiv Geräte vertreiben werden. 

Wird es vorkonfigurierte Produktpakete von Daikin und Pluggit geben?

Michael Spork: Nein, dies ist aktuell nicht geplant.

Was waren zentrale Herausforderungen für die Zusammenarbeit von Daikin und Pluggit?

Ralf Schiffer: Tatsächlich gab es keine Herausforderungen im Rahmen dieser Kooperation zu meistern, da beide Unternehmen dieselben Kundengruppen und Märkte adressieren. 

Welche Vorteile ergeben sich für die Endkunden durch die Kooperation zwischen Daikin und Pluggit?

Michael Spork: Durch die vereinte Kompetenz von Daikin und Pluggit, können den Kunden individuell für die jeweilige Anforderung, aufeinander abgestimmte und geplante Systeme und Komponenten angeboten werden. Dadurch kann das bestmögliche Lüftungs-, Klima- und Wärmepumpenangebot für den Wohngebäudebereich gewährleistet werden.

In welchen Gebäuden können die Wohnraumlüftungssysteme installiert werden? Gibt es bestimmte Einsatzgrenzen (bsp. Dämmzustand, Wärmeverteiler)?

Ralf Schiffer: Für den Einbau der Geräte gibt es keine speziellen Anforderungen oder Einsatzgrenzen. Es können für jeden Gebäudetyp, egal ob Einfamilien- und Mehrfamilienhäuser, Neubauten oder auch Bestandsgebäude, individuelle Systemlösungen angeboten werden. 

Welche Vorteile ergibt sich für das Fachhandwerk durch die Kooperation?

Michael Spork: Da wir die gleichen Vertriebswege und das gleiche Händlernetzwerk bedienen hat der Fachhandwerker den Vorteil, dass er Daikin und Pluggit-Systeme bei einem Händler beziehen kann. 

Die KfW-Förderung für Effizienzhäuser 55 lief ja Ende Januar aus. Die neue Bundesregierung plant, kurzfristig KfW 40 zum Standard zu erklären, so dass dieser der nächste sein wird, der aus der Förderung fällt. Zugleich schreibt das GEG vor, dass im Fall des Kaufs eines Altbaus bestimmte energetische Sanierungen erfolgen müssen, je nach Stand. Wird die KWL auch deswegen weiter an Bedeutung im Wohnungsbau gewinnen – und erst recht in der Kombination mit Wärmepumpen, warum genau?

Ralf Schiffer: Um das von der Bundesregierung gesteckte Ziel im Gebäudesektor zu erreichen, ist der Einsatz von Wärmepumpen und Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnungsfunktion notwendig. Wie bereits erwähnt, geht durch das klassische Fensterlüften, gerade in den kalten Wintermonaten, sehr viel Wärmeenergie ungenutzt verloren, was nicht nur sehr ineffizient ist, sondern auch höhere Energiekosten verursacht. Durch den Einsatz von Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnungsfunktion kann 90 % dieser Energie zurückgewonnen und weitergenutzt werden. Damit lässt sich der Verbrauch enorm reduzieren und auch Kosten einsparen.  

Herzlichen Dank für das Gespräch.

x

Thematisch passende Artikel:

Daikin kooperiert mit Wohnraumlüftungsspezialist Pluggit

Daikin Germany, weltweiter Marktführer für Wärmepumpen- und Klimasysteme, kooperiert seit Anfang des Jahres 2022 mit dem Wohnraumlüftungsspezialisten Pluggit. Die Pluggit GmbH entwickelt und...

mehr
Ausgabe 2012-09 Pluggit-Academy

Webinare für die Branche

Der Spezialist für Wohnraumlüftungen, Pluggit, bietet kostenlose Webinare an. Das Online-Kursangebot ergänzt das Portfolio der Pluggit-Academy, in der das Unternehmen Planern, Ingenieuren und...

mehr