Flächen gestalten

Geschlossen und trotzdem sickerfähig

Für die Einleitung des Niederschlagswassers in die öffentliche Kanalisation erheben die Kommunen Gebühren, sofern das Wasser nicht auf natürliche Weise im Boden versickern und wieder dem Grundwasser zugeführt werden kann. Die Höhe der Abgaben bemisst sich nach den bebauten und durch Beläge versiegelten Flächen eines Grundstücks.

Neben Systemen, die die Fläche vollständig entsiegeln, hat EHL ein System für geschlossene und trotzdem sickerfähige Beläge entwickelt. Es heißt Klimapor und zeichnet sich durch eine besondere Materialbeschaffenheit der Pflastersteine aus. Damit könne eine Wasserdurchlässigkeit von dauerhaft mindestens 270 l/sha sogar überschritten werden. Der Werkstoff besitzt eine besondere Rezeptur und spezielle Betontechnologie, die zu einer hohlraumreichen Struktur führt. Je nach Pflastersteintyp lassen sich sogar Sickerwerte über 440 l/sek. auf einem Hektar erzielen, was einer Versickerungsleistung innerhalb 10 Min. von 24 l/m2 oder 24 mm entspricht.

EHL AG
56642 Kruft
Tel. 02652 8008-0
www.ehl.de
x