Verursachergenaue Abrechung

Energiemanagement mit Mietermodell

Das Energiemanagementprogramm von Kieback&Peter (Softwaremodul SM202 Energiemanagement) wurde um eine Funktion Mietermodell erweitert, die verursachergenaue Abrechnungen ermöglicht. Das Energiemanagementprogramm überwacht, erfasst und speichert Energie- und Medienverbräuche in Gebäuden und stellt die Daten in verschiedenen Berichtformaten zur Dokumentation und Analyse zur Verfügung.

Mit der neuen Funktion Mietermodell können diese Verbrauchsdaten exakt nach Mietern ausgewertet und zielgenau zugeordnet werden. So werden mit dem Softwaremodul genaue und zeitnahe Verbrauchsabrechungen möglich.

Da...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-5 Raumsensor und Ventilregler

en:key senkt Energie­kosten um bis zu 20?%

Das System en:key von Kieback&Peter reduziert den Heizenergieeinsatz in Wohnräumen eigenen Angaben zufolge um bis zu 20?%. Realisiert wird dieses Einsparpotenzial durch eine selbstlernende...

mehr
Ausgabe 2011-06 Regenerative Energien auf dem Vormarsch

Gebäudeautomation unterstützt Energiewende

Immer mehr Energie wird in dezentralen Systemen erzeugt und verteilt, die auf regenerativen Energien basieren und mit hoher Effizienz arbeiten. Gebäudeautomation von Kieback&Peter trägt gleich...

mehr
Ausgabe 2009-05 Energiemanagement

Heizanlagen–Monitoring

Angesichts explodierender Preise stehen die Energiekosten im Fokus. Im Vergleich der Gesamtbetriebskosten bildet der Energiebereich deutlich über 50% der Gesamtkosten. Die Innotec hat deshalb ihr...

mehr
Ausgabe 2011-1-2 Energiemanagement

Stromkosteneinsparung für Mieter

Die Deutsche Annington Immobilien Gruppe, Deutschlands größ­tes Wohnungsunternehmen, hat einen neuen Stromvertrag mit großen Vorteilen für 82 000 Haushalte abgeschlossen. Durch die Neuvergabe des...

mehr
Intelligente Einzelraumregelung senkt Energiekosten

Ohne Batterie und Netzanschluss

Unabhängige Studien belegen, dass durch eine verbrauchsabhängig gesteuerte Wärmeverteilung deutliche Energieeinsparungen ohne Komforteinbußen möglich sind. Gerade im Bestand macht aber der...

mehr