Wettbewerb entschieden

Effizienzhaus Plus im Altbau

In Neu-Ulm sollen vier Altbauten auf Plus-energie-Standard saniert werden. Dafür wurde ein Wettbewerb als Folgeprojekt zum Solar-Decathlon ausgelobt, an dem sich Hochschulen mit Planungsbüros beteiligen konnten. Insgesamt haben sich 14 Teilnehmer beworben, zwei Preise und drei Anerkennungen wurden vergeben. Die Hochschule Ruhr West integriert die Haustechnik in die Außenhülle, die als hochwärmegedämmtes Fassadensystem auf die Außenwand montiert werden soll. Ein Elektro-Managementsystem steuert den durch eine PV-Anlage produzierten Strom für den Eigenverbrauch. Die TU Darmstadt integriert die Haustechnikanlage in den Dachraum. Auffällig ist der behutsame Umgang mit dem Bestand. Der Materialeinsatz erfolgt nach den Vorgaben einer vorbildlichen Ökobilanzierung mit den Kriterien gute Umweltverträglichkeit, leichte Instandhaltung, Trennbarkeit und Entsorgung der eingesetzten Materialien. Beiden Wettbewerbteams ist es gelungen, die Mehrfamilienhäuser mit einem Energieverbrauch von jeweils 507 kWh/m²a zu Plusenergiehäusern umzuwandeln. Die Fertigstellung ist für 2013 geplant. Dann treten die sanierten Häuser im Rahmen eines zweijährigen Monitorings in den Wettbewerb.

Informationen unter: www.ep-a.de

x