Notrufsystem

Drahtlos sicher

Noch immer fahren Aufzüge in Deutschland, die nicht mit einer dauerhaft besetzten Notrufzentrale verbunden sind. Drückt der Fahrgast den Alarmknopf, macht nur ein lauter Klingelton im Treppenhaus auf den Notfall aufmerksam. Ein Grund dafür ist, dass viele Altanlagen baulich nicht auf den Anschluss an das analoge Telefonnetz vorbereitet sind. Bei der nachträglichen Verlegung des Telefonkabels in den Maschinenraum werden daher umfangreichere Installationsarbeiten notwendig. Für die Nachrüstung älterer Aufzüge, aber auch für neu zu installierende Anlagen bietet Kone jetzt das drahtlose Notrufsystem „KoneXion“ mit GSM-Modem an. Es stellt die Verbindung zwischen eingeschlossenen Personen in der Kabine und dem Service-Center mithilfe von Mobilfunktechnik her und ersetzt dadurch den altbekannten Anschluss ans Telefonnetz.

 

Kone Aufzüge und Rolltreppen
30179 Hannover
Tel.: 0511 2148-606
x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2008-4 Aufzugsanlagen

Notrufeinrichtung

Alle Aufzuganlagen in Europa, die vor dem 1. Januar 2003 in Betrieb genommen wurden, müssen nun mit einer Notrufeinrichtung ausgerüstet sein, über die jederzeit eine Notrufzentrale erreicht werden...

mehr

Auf Einkaufstour: Kone übernimmt Janzhoff Aufzüge

Der Hannoveraner Aufzughersteller Kone (www.kone.de) hat die Janzhoff Aufzüge GmbH mit rund 100 Mitarbeitern und 20 Auszubildenden übernommen. Die Dortmunder Gesellschaft ist, wie es heißt, eines...

mehr

KONE erinnert: Aufzugbetreiber müssen bis Jahresende Notrufsysteme nachrüsten

Bis Ende 2020 müssen Aufzugbetreiber ihre Anlagen mit modernen Notrufsystemen nachrüsten. Dann endet die Ausnahmefrist, die der Gesetzgeber Betreibern von bundesweit geschätzt 100.000 Aufzügen...

mehr

KONE übernimmt Kasper Aufzüge

KONE (www.kone.de), ein weltweit führendes Unternehmen der Aufzugs- und Rolltreppenbranche, hat die Alois Kasper GmbH im saarländischen Nonnweiler erworben. Das 1945 gegründete, in der Saar-Region...

mehr
Ausgabe 2015-05 Zahl der betreuten Anlagen in einem Jahrzehnt verdoppelt

KONE wartet weltweit mehr als eine Million Aufzüge

Innerhalb eines Jahrzehnts hat KONE die Anzahl der weltweit gewarteten Aufzüge verdoppelt. Lag der Servicebestand des Unternehmens 2002 noch bei rund 500.000 Anlagen, stieg die Zahl bis zum...

mehr