Neues aus der Forschung

Difu Berichte rund um die Stadt

Die neuen Berichte des Deutschen Instituts für Urbanistik (Difu), Berlin, das sich als Forschungs-, Fortbildungs- und Informationseinrichtung für Städte, Kommunalverbände und Planungsgemeinschaften versteht, sind erschienen. Heft 2/2011 greift viele aktuelle kommunalrelevante Themen auf. Neben Forschungsergebnissen und Neuerscheinungen des Instituts informiert die Zeitschrift u.a. über Difu-Forschungsprojekte, Fortbildungsberichte und Veranstaltungen rund um das Thema „Stadt“. Der Titel des von Institutsleiter Prof. Dr.-Ing. Klaus Beckmann verfassten Standpunktes ­lautet „Die Straße gegen die...

Thematisch passende Artikel:

Neuer Institutsleiter für das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) berufen

Martin zur Nedden (61), Präsident der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung (DASL) sowie zuletzt Bürgermeister und Beigeordneter für Stadtentwicklung und Bau der Stadt Leipzig,...

mehr
Ausgabe 05/2009 39. Interkommunaler Erfahrungsaustausch

Stadterneuerung und Sozialplanung

Die Veranstaltungsserie des „Interkommunalen Erfahrungsaustausches zur Stadterneuerung und Sozialplanung“ wurde im Frühjahr 1973 als Reaktion auf die drängenden kommunalen Herausforderungen ins...

mehr

Die Stadt im Fokus der Forschung: TU Berlin und das Deutsche Institut für Urbanistik kooperieren

Die TU Berlin und das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) haben kürzlich an der Universität eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Die Vertragspartner wollen im Sinne einer strategischen...

mehr
Ausgabe 1-2/2010 Wettbewerb

Kommunaler Klimaschutz 2010

Nach der großen Resonanz auf den Wettbewerb „Kommunaler Klimaschutz 2009“ bieten die Initiatoren, das Bundesumweltministerium (BMU) im Rahmen seiner nationalen Klimaschutzinitiative und die beim...

mehr

Leitfaden gibt Kommunen Tipps für den Umgang mit dem Reizthema „Parken“

In vielen Städten ist Parken eines der umstrittensten Themen der Verkehrspolitik. Steigende Einwohner- und Pkw-Zahlen lassen den Platz knapp werden. Der Wirtschaftsverkehr verschärft das Problem....

mehr