BundesBauBlatt Gipfel
Klein, fein und exklusiv

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

der BundesBauBlatt Gipfel in Berlin ist mittlerweile eine feste Größe im Terminkalender der Entscheider aus Industrie und Wohnungswirtschaft. Denn die Qualität der Gespräche und Vorträge auf dem Branchentreffen ist hoch. Und genau darauf kommt es bei so einer Veranstaltung schließlich an.

Auch in diesem Jahr verdient das Gipfeltreffen, das am 16. und 17. November stattfindet, seinen Namen. So konnte die Redaktion – einmal mehr – namhafte Referenten für den Gedankenaustausch auf höchster Ebene gewinnen, darunter Baustaatssekretär Gunther Adler,  den BID-Vorsitzenden und GdW-Präsidenten Axel Gedaschko sowie Andreas Ibel vom BFW.  Peter Bachmann vom Sentinel Haus Institut geht zudem der Frage nach, ob „Gesund Wohnen“ das Bauen teuer macht? Und Dr. Christian von Malottki vom Institut Wohnen und Umwelt fordert: „Mieten müssen bezahlbar bleiben: Energetische Quartiersentwicklung ja, aber sozial“.

Falls Sie jetzt neugierig geworden sind,  werfen Sie doch unter bundesbaublattgipfel.de einen Blick auf das Programm.

Neben aufschlussreichen Vorträgen und moderierten Gesprächen, die auf Ihren Informationsbedarf zu­­­geschnitten sind, werden erstmals auch Best-Practice-Beispiele aus der Branche vorgestellt, was sicherlich für zusätzlichen Ge­­­sprächsstoff sorgen wird.

Wie in den letzten Jahren bleibt der Teilnehmerkreis des BBB Gipfels klein, fein und exklusiv. 20 / 20 ist das Prinzip – 20 Führungskräfte aus der Wohnungswirtschaft und 20 seitens der Industrie. Das sichert einen Austausch zwischen den Teilnehmern, den es sonst auf keiner anderen Branchen-Veranstaltung gibt.

Kommen Sie auch ins Gespräch mit den Referenten ­– mit Verbandssprechern, Vertretern des Bundesbauministeriums sowie Experten aus Hochschulen und Wissenschaftseinrichtungen. Und nutzen Sie die Gelegenheit, um Ihre speziellen Anforderungen mit Vertretern der Industrie unter vier Augen zu besprechen und gemeinsam Lö­­sungsansätze zu erarbeiten.

Bauen Sie auf dem BBB Gipfel Ihr berufliches Beziehungsnetzwerk weiter aus. Die einhellige Meinung aller Teilnehmer unserer bisherigen Treffen ist: Ein erfolgreiches Konzept. Interessant, kurzweilig und anregend. Am besten, Sie melden sich gleich an. Denn es sind nur noch einige wenige Plätze frei.

Wir sehen uns – vielleicht schon auf dem 6. BundesBauBlatt Gipfel in Berlin.

Ihr

Chefredakteur BundesBauBlatt

Gedankenaustausch auf höchster Ebene

x

Thematisch passende Artikel:

Networking für Wohnungswirtschaft und Industrie

6. BundesBauBlatt Gipfel: Programm steht fest

Aber: Pssst.... nicht weitersagen! Sondern gleich unter www.bundesbaublattgipfel.de anmelden. Denn wie in den letzten Jahren bleibt der Kreis klein, fein und exklusiv. 20 / 20 ist das Prinzip - 20...

mehr

Ein Klick, der sich lohnt: Der BundesBauBlatt Gipfel mit neuem Online-Auftritt

Der BundesBauBlatt Gipfel (www.BundesBauBlattGipfel.de), die Top-Veranstaltung für Entscheider aus Wohnungswirtschaft und Industrie geht in die sechste Runde: Am 16. und 17. November 2015 treffen...

mehr
Ausgabe 2015-05 Top-Veranstaltung für Entscheider aus Wohnungswirtschaft und Industrie

6. BundesBauBlatt Gipfel: „Gipfeln“ Sie mit!

Liebe Leserinnen, liebe Leser, das Netzwerktreffen für Entscheider aus Wohnungswirtschaft und Industrie schlechthin geht in die nächste Runde: Am 16. und 17. November 2015 treffen sich in Berlin –...

mehr
Networking und Gedankenaustausch auf höchster Ebene am 16. und 17. November in Berlin

6. BundesBauBlatt Gipfel: Die etwas andere Art des Kennenlernens

Der BundesBauBlatt Gipfel in Berlin ist mittlerweile eine feste Größe im Terminkalender der Entscheider aus Industrie und Wohnungswirtschaft. Denn die Qualität der Gespräche und Vorträge auf dem...

mehr
6. BundesBauBlatt Gipfel am 16. und 17. November in Berlin

6. BundesBauBlatt Gipfel: Die etwas andere Art des Kennenlernens

Neu ist in diesem Jahr, dass die Teilnehmer der Wohnungsbaugesellschaften eigene Best-Practice-Beispiele vorstellen können, was auf unserem Gipfeltreffen sicherlich für zusätzlichen Gesprächsstoff...

mehr