10 Jahre Forschungsinitiative

Am Puls der Bauforschung

In einer Serie mit dem BMUB präsentieren wir Projekte aus der Bauforschung. In Teil 22 steht die For­­­­schungsinitiative Zukunft Bau selbst im Mittelpunkt, die seit nunmehr zehn Jahren baukulturelle und technische Innovationen fördert.

Wie und wo finden Sie nützliches Wissen und neue Erkenntnisse aus der Bauforschung? Wie und wo informiert die Forschungsinitiative Zukunft Bau über Forschungsvorhaben und wie vernetzt sie Wissensträger aus der Forschung, Politik und Baupraxis? Antworten darauf gibt dieser Beitrag. Er stellt zwölf Formate des Wissenstransfers vor.

Mit der Forschungsinitiative Zukunft Bau stärkt das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) seit zehn Jahren die Zukunfts- und Innovationsfähigkeit der Bauwirtschaft. Ziel ist es, die Wettbewerbsfähigkeit des deutschen Bauwesens im europäischen Binnenmarkt zu verbessern und den Wissenszuwachs im Bereich technischer, baukultureller und organisatorischer Innovationen zu unterstützen.

Zehn Jahre Zukunft Bau umfassen zugleich zehn Jahre Öffentlichkeitsarbeit und Wissenstransfer. Unter dem Leitmotiv „Nachlesen, mitwirken, besichtigen“ hat die Forschungsinitiative zwölf Formate des Wissenstransfers etabliert. Sie dienen der Vorausschau zur Zukunft des Bauens, der Bekanntgabe der Forschungsprojekte, der fachlichen Unterstützung des Expertenaustauschs sowie der medialen Unterstützung bei der Verwertung von Forschungsergebnissen.

Nachlesen

Zukunft Bau bietet viel Lesestoff: Bereits über 700 Themen und Berichte aus der Bauforschung sind kostenfrei jederzeit im Internet verfügbar. Darüber hinaus gibt die Forschungsinitiative kostenfreie Druckfassungen zu ausgewählten Themen beziehungsweise von vorbildlichen Forschungsprojekten heraus.

(1) Magazinreihe Zukunft Bauen

Wer die Zukunft des Bauens insgesamt verstehen und reflektieren will, dem bieten die fünf bislang erschienenen Magazine einen kurzweiligen Streifzug zu herausragenden Projekten, Forschenden und Positionen. Schwerpunkte des aktuellen Magazins sind das zehnjährige Jubiläum sowie der Wohnungsbau. Alle Magazine sind abrufbar unter www.forschungsinitiative.de/publikationen

(2) Forschungsberichte der Antragsforschung

Über 380 Forschungsthemen wurden eingereicht und gefördert. Von diesen Antragsforschungen sind bereits 250 Endberichte als Volltexte kostenlos abrufbar. Einen leichten Sucheinstieg ermöglicht die Webseite www.forschungsinitiative.de/forschung/projekte

(3) Ergebnisse der Auftragsforschung

Die Forschungsinitiative Zukunft Bau beauftragte bisher etwa 330 Forschungsprojekte. Bekanntgegeben werden sie auf der Webseite des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR). Aktuell sind 100 Endberichte beziehungsweise 189 Kurzfassungen abrufbar unter www.bbsr.bund.de

(4) Netzwerk Effizienzhaus Plus

Das Netzwerk als besonderer Wissenspool schließt bundesweit 36 geförderte Modellvorhaben im Gebäudestandard Effizienzhaus Plus zusammen. Zu jedem Objekt informiert ein Steckbrief zu dessen Bautechnik und Monitoring-Ergebnissen. Die Steckbriefe sind abrufbar unter www.forschungsinitiative.de/effizienzhaus-plus

(5) Leitfäden, Flyer und Schriftenreihe

Untersuchungen mit herausragendem Erkenntniswert oder hohem Nutzerinteresse bereitet die Forschungsinitiative Zukunft Bau gesondert zu Leitfäden/Flyern auf, bzw. veröffentlicht sie in der Schriftenreihe „Zukunft Bauen | Forschung für die Praxis“. In der Regel erscheinen jährlich fünf bis sechs Monographien neu oder in aktualisierter Fassung. Eine Übersicht aller Publikationen ist unter www.forschungsinitiative.de/publikationenabrufbar.

Mitwirken

(6) Webportal Zukunft Bau

Einen informativen und kommunikativen Zugang bietet das Webportal Zukunft Bau mit seinen interaktiven Werkzeugen. Forschende und fachlich Interessierte können sich direkt an laufenden Forschungsvorhaben und an Schwerpunktthemen der Bauforschung beteiligen, ihr Wissen bündeln und austauschen. Das Webportal ist abrufbar unter www.forschungsinitiative.de

(7) Zukunft Bau Kongress

Alle zwei Jahre richtet die Forschungsinitiative einen thematisch umfassenden Kongress aus. Errichtet sich an Fachexpertinnen und Fachexperten aus der Bauforschung, Bau- und Immobilienwirtschaft sowie Politik.

(8) Veranstaltungsreihe „Die Zukunft des Bauens“

In Kooperation mit DETAIL RESEARCH fin­­­det diese Reihe bundesweit seit 2012 als Expertengespräch statt: Fachkundige aus Architektur, Forschung, Industrie und Politik diskutieren gemeinsam gesellschaftsrelevante Themen wie energieeffizientes Bauen, Innovationen im Bestand oder Konzepte von Plusenergiehäusern. Der Besuch der Vortragsveranstaltungen ist kostenfrei.

(9) Projektetage der Bauforschung

Das neuartige Format dient der fachlichen Beratung und des Austauschs zwischen thematisch ähnlichen Projekten der Antragsforschung. Die Projektetage finden zwei- bis viermal im Jahr im BBSR in Bonn statt und sind für Interessierte nach Anmeldung offen. Termine werden im Webportal von Zukunft Bau bekanntgegeben.

(10) Netzwerktreffen

Im Förderschwerpunkt „Effizienzhaus Plus“ hat sich ein Netzwerk mit über 100 Beteiligten und Partnern aus der Bauforschung, -praxis und –industrie etabliert. Dreimal im Jahr finden öffentliche Fachveranstaltungen kostenfrei statt, in denen Fachexperten über die Effizienzhäuser Plus, deren Bautechnologien und Nutzererfahrungen referieren.

Besichtigen

(11) Modellvorhaben

Die schönsten Erkundungen, die Zukunft Bau bietet, sind Modellvorhaben im Maßstab 1:1. Die aktuell spektakulärsten sind das bundeseigene Effizienzhaus Plus mit Elektromobilität in Berlin, das Aktiv-Stadthaus in Frankfurt und in Kürze die zwei sanierten Mehrfamilienhäuser in Neu-Ulm. Gemäß den aktuellen Förderaufrufen werden zudem spannende Bildungsbauten und Variowohnungen erwartet. Die Standorte der bereits geförderten Modellvorhaben finden Sie auf der Webseite www.forschungsinitiative.de/effizienzhaus-plus/modellvorhaben/

(12) Messe

Mit einem eigenen Stand präsentiert die Forschungsinitiative Zukunft Bau ihre Themen auf den wichtigsten Messen der Baubranche. Besucher können zahlreiche Exponate besichtigen, kostenlos Publikationen beziehungsweise Give Aways mitnehmen und mit Experten ins Gespräch kommen. Der nächste Messetermin: BAU München 2017.

Wencke Haferkorn, Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR), Bonn
x

Thematisch passende Artikel:

Ideen für die Gebäude von morgen: Neue Website der Forschungsinitiative Zukunft Bau geht online

Bundesumwelt- und Bauministerin Dr. Renate Hendricks hat auf der Baufachmesse Bautec in Berlin den neuen Internetauftritt der Forschungsinitiative Zukunft Bau gestartet. Die Plattform...

mehr
Ausgabe 2014-03 Forschungsinitiative Zukunft Bau

Neue Serie zur Bauforschung: Aus Vision wird Wirklichkeit

Wie kaum ein anderer Sektor bestimmt das Bauen die Welt von morgen. Um den Herausforderungen und Entwicklungen im Baubereich gerecht zu werden, beschäftigt sich der Bundesbau nicht nur mit der...

mehr
Ausgabe 2013-9

Fördermittel für die Bauforschung: Zukunft Bau startet Antragsrunde 2013

Die Forschungsinitiative Zukunft Bau fördert auch in diesem Jahr Forschungsprojekte aus dem Bereich des Bauwesens. Die nächste Frist für einzureichende Forschungsanträge ist der 31. Oktober 2013....

mehr

BMUB und BBSR fördern Forschungsprojekte im Bauwesen mit 11 Mio. €

Das Bundesbauministerium und das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) starten eine neue Förderrunde für die Forschungsinitiative „Zukunft Bau“. Anträge für...

mehr
Ausgabe 2012-1-2

21. - 25. Februar 2012? BMVBS auf der bautec, Berlin

Staatssekretär Bomba eröffnet die bautec in Berlin und die Messestände des BMVBS sowie der Forschungsinitiative Zukunft Bau in Halle 22. Anschließend spricht er zu Beginn des...

mehr