KfW-Föderprogramm

Altengerecht Umbauen

Das alten- und behindertengerechte Bauen und Wohnen ist im Hinblick auf die Herausforderungen des fortschreitenden demografischen Wandels ein wichtiges Anliegen der Wohnungs- und Stadtentwicklungspolitik der Bundesregierung. Ein separates Förderprogramm, dass hier vorgestellt wird, umfasst ab Frühjahr 2009 Haushaltsmittel in Höhe von 80 Mio. € für seniorengerechten Umbau und Modernisierungsmaßnahmen.

Im Jahre 2025 werden bereits 25 % der Bundesbürger über 65 Jahre alt sein. Auch das Bauen und Wohnen wird sich daher veränderten Anforderungen gegenüber sehen. Wichtigstes Anliegen schon der heutigen älteren Generation ist der möglichst lange Verbleib in den eigenen vier Wänden, in der vertrauten Nachbarschaft sowie eine selbständige und selbstbestimmte Lebensführung auch im Alter. Unerlässliche Voraussetzung zur Verwirklichung dieses Anliegens aber ist die Anpassung von Bestandswohnungen an die Bedürfnisse älterer Menschen, insbesondere die Gewährleistung einer weitgehenden...

Thematisch passende Artikel:

BBSR: Energetische Sanierungen bei Wohngebäuden rückläufig

Über 170 Mrd. € sind 2014 in die Modernisierung und Instandsetzung von Gebäuden in Deutschland geflossen. Mehr als zwei Drittel aller im Baubereich investierten Mittel wurden damit für...

mehr
Ausgabe 2012-06

Der demografische Wandel kommt, nein, er ist schon da!

Man muss es nicht schön reden, die Auswirkungen des demografischen Wandels sind schon jetzt deutlich spürbar. In 30 Jahren werden Prognosen zufolge fast acht Mio. Menschen in Deutschland 80 Jahre...

mehr
Ausgabe 2008-7-8 Ruhe und Grün sind wichtig, abgeschlossene Wohnparks sind nicht vorrangig

Wohnen im Alter 60+

Heute leben in Deutschland in etwa 38?% der Privathaushalte Personen, die 60 Jahre und älter sind.[2] Die traditionell am meisten verbreitete Wohnform, das selbständige Wohnen in der eigenen Wohnung...

mehr

Bundesarchitektenkammer begrüßt eindeutiges Bekenntnis zu einer starken Baupolitik

Ein umfassendes Maßnahmenpaket für den Wohnungsbau in Deutschland stellte die Bundesregierung im Rahmen ihres „Wohngipfels“ vor, zu dem Vertreter der Bauwirtschaft, der Wohnungswirtschaft, der...

mehr

Gute Beispiele gesucht: Bundeswettbewerb „Gesund älter werden in der Kommune – bewegt und mobil“ ausgelobt

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung gab jetzt den Startschuss für den Bundeswettbewerb „Gesund älter werden in der Kommune – bewegt und mobil“. Im Mittelpunkt des vom Deutschen...

mehr