Hochhaus-Sanierung in Dresden

Alte Platte in neuem Gewand

Schick herausgeputzt hat sich das Studentenwohnheim in der Wundtstraße 7 in Dresden: Den tristen 15-geschossigen Plattenbau mit veralteten Mehrbett-Zimmern und Etagenküchen hat die Architektengemeinschaft Zimmermann in ein attraktives Studentenwohnheim mit Einzel-Apartments und Zweier-WGs verwandelt. Im Rahmen der Sanierung wurde die Brandschutztechnik auf aktuellsten Stand gebracht, die Fassadenelemente aus Beton saniert und der Wärme- und Schallschutz optimiert. Die Architekten blendeten der Fassade eine in zwei Silbermetalltönen beschichtete und wärmegedämmte Aluminiumpaneele vor. Die...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2020-1-2 Studentenwohnheim setzt in der Architekturszene neue Maßstäbe

Größtes zertifiziertes Passivhaus

Das Studentenwohnheim Gillies Hall an der Monash University im Melbourner Vorort Frankston ist Australiens derzeit größtes zertifiziertes Passivhaus, sogar der südlichen Hemisphäre, das mit...

mehr